Andrej Docenko vor Comeback bei den Baskets

+
Andrej Docenko steht vor seinem Comeback beim SSV Hamm.

HAMM - Fünf Wochen lang ruhte der Ball, jetzt geht es für die Oberliga-Basketballer des SSV Hamm mit der Partie beim punktgleichen TVE Barop (Samstag, 20 Uhr) weiter. Das erste Spiel des neuen Jahres könnte wichtiger kaum sein, denn beide Teams stecken tief im Abstiegskampf.

SSV-Coach Andrej Docenko möchte das schnell ändern – mit einem Erfolg gegen Barop und möglichst drei weiteren Siegen in den nachfolgenden Aufgaben gegen den Tabellenvorletzten SG VFK Boele-Kabel (2:8), den ASC Dortmund (3:7) und die TG Witten (4:6). „Wenn wir diese Spiele gewinnen, sieht es sehr gut für uns aus. Neues Jahr, neues Glück“, sagt der 27-Jährige, der erstmals seit seiner Rückkehr von der BG Dorsten wieder das Trikot der Baskets tragen könnte.

„Ich habe am Mittwoch zum ersten Mal wieder mittrainiert. Vielleicht bin ich gegen Barop schon dabei“, sagt der monatelang verletzte Docenko, der gleich auf mehreren Positionen eingesetzt werden kann und dem Team als Ballverteiler einen Schub geben würde. Ob dann beide Docenkos auf dem Feld stehen, oder ob Bruder Vladimir auf seinen Posten als Trainer zurückkehrt, ist offen. - sst

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare