1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

Alexander Reimann geht: ASV Hamm-Westfalen verpflichtet einen neuen Linksaußen

Erstellt:

Von: Günter Thomas, Patrick Droste

Kommentare

Abflug nach Hamm: Alexander Schulze verstärkt Erstliga-Aufsteiger ASV.
Abflug nach Hamm: Alexander Schulze verstärkt Erstliga-Aufsteiger ASV. © Peter Hartenfelser via www.imago

Zwei Tage, nachdem die Saison in der 2. Handball-Bundesliga für den ASV Hamm-Westfalen mit der 25:32-Niederlage beim TV Hüttenberg Geschichte war, meldete der künftige Erstligist einen weiteren personellen Wechsel.

Hamm - „Wir haben uns mit Alexander Schulze vom TVB Stuttgart auf eine Zusammenarbeit geeinigt“, bestätigte ASV-Geschäftsführer Thomas Lammers die Verpflichtung für Linksaußen, der sich die Position mit ASV-Kapitän Fabian Huesmann teilen wird. „Mit ihm bekommen wir für die Position einen ähnlich kompletten Spieler, der die Liga bereits gut kennt.“ Und Trainer Michael Lerscht fügt hinzu: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Alexander. Er ist ein ähnlich geradliniger Außen wie Fabian und hat sich ja auch als junger Spieler durchaus schon als torgefährlich gezeigt.“

Bereits im März hatten die Stuttgarter Schulze mitgeteilt, dass sie künftig nicht mehr mit ihm planen. Zweieinhalb Jahre hatte der 24-Jährige dort unter Vertrag gestanden – zunächst mit Zweitspielrecht für seinen Stammverein, den Drittligisten TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg, danach als fester Bestandteil des Bundesligakaders. „Es fällt uns schwer, ihn ziehen zu lassen“, sagte Geschäftsführer Jürgen Schweikardt, der stattdessen den Spanier Daniel Fernandez verpflichtete. „Mit Dani haben die Möglichkeit, einen talentierten Spieler für uns zu gewinnen. Diese Chance wollten wir nicht verstreichen lassen.“

Mit Wieling und Meschke zusammengespielt

Für seinen aktuellen Verein warf Schulze in der am Sonntag beendeten Saison in 34 Partien 44 Tore als Nummer zwei auf Linksaußen hinter Patrick Zieker, der mit 123 Treffern zweitbester Torschütze des 15. der Bundesliga ist. Insgesamt erzielte Schulze bereits 86 Erstligatore. „Ich freue mich auf den ASV und auf eine tolle Truppe“, erklärte der Rechtshänder. In Hamm trifft er auf zwei ehemalige Weggefährten: Sowohl mit Tim Wieling als auch Benny Meschke spielte er bereits zusammen. „Ich habe mit beiden schon gesprochen. Sie haben mir gesagt, dass ich gut in die Truppe passe. Mir ist es wichtig, dass man sich untereinander gut versteht und miteinander kämpft“, sagt Schulze, der sich gerade mit seinem alten Team auf Mannschaftsfahrt auf Ibiza befindet. „Für mich ist es eine gute Möglichkeit, mich in dem jungen Team des ASV weiter zu entwickeln. Natürlich wissen wir alle, dass es für uns als Aufsteiger eine schwierige Aufgabe in der Bundesliga wird, aber wir werden das Bestmögliche versuchen.“

Bislang war der ASV mit Huesmann und Alexander Reimann als etatmäßigem Duo auf Linksaußen ins Rennen gegangen. Der Vertrag von Reimann läuft aber zum Saisonende aus. „Bis zur Aufstiegsfeier war das noch offen, ob wir mit ihm weitermachen würden“, sagte Lammers. „Aber wir wollen sportlich noch einmal einen anderen Reizpunkt setzen. Da spielt es sicher auch eine Rolle, dass wir jetzt in der ersten Liga spielen werden.“

Als der Aufstieg perfekt war, gehörte Reimann zu den Akteuren des ASV-Kaders, die ihrer Freude im Siegestaumel freien Lauf gelassen hatten – jetzt trennen sich die Wege von Spieler und Verein. „Einen Dank möchten wir an Alexander Reimann richten, der sich auf der Position unseres Kapitäns Fabian Huesmann immer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat“, betonte Lammers.

Auch interessant

Kommentare