ASV-Rumpftruppe verliert beim EHV Aue

+
Der arg ersatzgeschwächte ASV kassierte in Aue eine wenig überraschende Niederlage.

Aue - Der ASV Hamm-Westfalen hat seine erste Saisonniederlage in der 2. Handball-Bundesliga kassiert. Die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt verlor beim EHV Aue mit 25:31 (7:12), was allerdings nicht zuletzt den enormen Personalproblemen der Gäste geschuldet war.

Die hatten die weite Reise nur mit einem Mini-Kader angetreten, dem es noch dazu gehörig an Erfahrung mangelte. Mit Markus Fuchs und Jakob Macke (beide Magen-Darm-Infekt) fehlten zwei zentrale Abwehrakteure, Rechtsaußen Lukas Blohme (Bänderriss) und Stephan Just (Rückenblockade) konnten ebenfalls nicht mitwirken. Zudem zerschlugen sich die Hoffnungen auf einen Einsatz von Ondrej Zdrahala (Sehnenriss im Finger). Der Tscheche wärmte sich zwar mit auf, ein Einsatz wäre aber noch zu früh gekommen.

Angesichts der personellen Misere griff Pfannenschmidt zu unkonventionellen Mitteln, ließ die Abwehr in einer 1:5-Formation und so quasi mit einer Manndeckung agieren. Der ASV hatte damit das Überraschungsmoment auf seiner Seite, führte nach einem Treffer von Joscha Ritterbach mit 3:2 (5.) und blieb bis zum 7:9 (23.) auf Tuchfühlung. Doch dann gelangen den Auern bis zur Pause drei Treffer in Serie – ein Lauf, den die Gastgeber im zweiten Durchgang fortsetzten. Fünf weitere Tore in Folge sorgten dafür, dass der EHV sich vorentscheidend auf 17:7 absetzte (36.).

Allerdings gingen die Hammer, denen auch die langzeitverletzten Marian Orlowski und Fabian Huesmann weiter fehlen, in der Folge in der Erzgebirgshalle nicht unter, die Rumpftruppe bewies Moral – und trat am Ende mit einem angesichts der enormen Personalsorgen mehr als achtbaren Ergebnis die lange Heimreise an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare