10:22 - SGW-Wasserballer verlieren erwartet klar gegen ASC Duisburg II

Hamm - Drittes Spiel, dritte Niederlage: Die Zweitliga-Wasserballer der SGW Rote Erde/Brambauer unterlagen dem ASC Duisburg II am Montagabend im eigenen Becken deutlich 10:22 (3:5, 3:7, 0:6, 4:4).

Die Enttäuschung darüber hielt sich bei SGW-Trainer Björn Blank allerdings in Grenzen, denn wenig anderes hatte er gegen die hoch favorisierten Gäste erwartet: „Es war uns vorher klar, dass es eine deutliche Angelegenheit werden würde. Aber wir haben viele Dinge besser gemacht als in den Spielen davor.“

Von Beginn an war das mit Jugend- und Junioren-Nationalspielern gespickte Duisburger Team Herr der Lage. Die SGW hielt zunächst mit (1:2), doch spätestens beim Stand von 3:10 war auch dem letzten Optimisten klar, dass es mit einem Sensationssieg nichts werden würde. Doch die Gastgeber, bei denen Sven Schröder (4) und Kristian Berg (3) als Torschützen herausragten, zeigten Biss, verkürzten auf 6:12, ehe die Gäste ihnen im dritten Abschnitt mit aggressivem Pressing den Zahn zogen. Im Schlussviertel war es eine Partie auf Augenhöhe (4:4).

„Wir haben uns gut bewegt, Chancen erarbeitet und genutzt, auch das Umschaltspiel von Angriff auf Verteidigung war besser als zuletzt in Köln“, sagte Blank. „Es war insgesamt eine gute Generalprobe für unser wichtiges Spiel am Samstag in Rheinhausen.“

SGW: Bartels – Theismann (1), Funk, Kosmalla, H. Kohle, Grobelny, Berg (3), Wessel, Batt (1), Schröder (4), Milojkovic, S. Kohle, Lilic (1)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare