10:13 – SGW verpasst Revanche gegen Lünen

+
SGW-Keeper David Kosmalla musste gegen den SV Lünen 13 Mal hinter sich greifen.

HAMM -  Es wurde nichts aus der Revanche: Wie in der Hinrunde unterlagen die Zweitliga-Wasserballer der SGW SC Rote Erde/SV Brambauer auch zum Start in die Rückserie dem SV Lünen. Der Aufsteiger setzte sich am Montag mit 13:10 (2:2, 3:2, 4:0, 4:6) durch – „verdient“, wie SGW-Trainer Björn Blank zugab.

Die Gastgeber lagen während der gesamten Begegnung kein einziges Mal in Führung. Die Gäste aus Lünen zogen recht schnell mit zwei Toren in Front. Vuk Vuksanovic und Justus Theismann schafften mit ihren Treffern noch den 2:2-Gleichstand. Auch im zweiten Abschnitt schwamm das SGW-Team stets einem Rückstand hinterher. Patrik Siemund gelang zweimal der Ausgleich zum 3:3 und 4:4, doch die Lünener legten vor der Pause noch einmal nach zum 4:5.

Ganz bitter wurde es für die Mannschaft von Björn Blank, die vor diesem Spieltag klar im Aufwärtstrend gewesen war, im dritten Durchgang. Sie kassierte vier Treffer und erzielte selbst keinen. „Wir haben das Spiel im dritten Viertel verloren. Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht, zu viele Bälle verloren und zu viele Konter bekommen“, meinte Blank, dessen Team mit der Hypothek eines 4:9-Rückstands in den letzten Abschnitt ging. „Fünf Tore aufzuholen ist nicht unmöglich, aber dafür muss schon alles passen. Die Mannschaft hat Moral bewiesen und alles versucht“, lobte Blank seine Spieler. Vuksanovic verkürzte auf 5:9, ehe Lünen auf 5:11 davonzog. Treffer von Stephan Kersting (3), Sören Kohle und erneut Vuksanovic brachten die SGW bei einem zwischenzeitlichen Tor der Gäste bis auf 10:12 heran. Zum Remis reichte es nicht mehr. „Die Aufholjagd hat Kraft gekostet. Am Ende war bei uns einfach die Luft raus“, sagte Blank.

SGW: Kosmalla – Theismann (1), Carapic, Kersting (3), H. Kohle, Grobelny, Berg, Przystaw, Schröder, Siemund (2), Vuksanovic (3), S. Kohle (1), Batt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare