WM-Team erschüttert

Yaya and Kolo Touré trauern um toten Bruder

+
Ibrahim Toure verstarb im Alter von 28 Jahren.

Brasilia - Ein Trauerfall hat die ivorische WM-Mannschaft erschüttert. Der Bruder von Yaya and Kolo Toure, Ibrahim Toure, ist gestorben.

Die ivorischen WM-Fußballer Yaya and Kolo Toure trauern um ihren Bruder. Ibrahim Toure ist im Alter von 28 Jahren gestorben. Das bestätigte der ivorische Verband auf seiner Internetseite. Der jüngerer Bruder der in England spielenden Profis sei am Donnerstag in Manchester gestorben. „In solch einer traurigen Situation zeigen die Spieler der Nationalmannschaft und die gesamte Delegation in Brasilien ihre Unterstützung für die Toure-Brüder und ihre ganze Familie“, heißt es in einem Statement des Verbandes, der keine Angaben zur Todesursache machte.

Die Spieler hatten nach der Niederlage am Donnerstag gegen Kolumbien vom Tod ihres Bruders erfahren. Sie bleiben nach Angaben des Verbandes trotz des Trauerfalls in Brasilien, wo ihr Team am Dienstag auf Griechenland trifft. Der jüngere Bruder hatte sich auch als Fußballprofi versucht, war jedoch nicht so erfolgreich und spielte nie für das Nationalteam.

„Die Gedanken aller bei Manchester City FC sind bei Yaya und Kolo Toure nach dem Tod ihres jüngeren Bruders Ibrahim“, schreibt der englischen Meister auf seiner Homepage. Ibrahim sei ein regelmäßiger Besucher des Clubs gewesen, bei dem Yaya Toure spielt. Auch der FC Liverpool, bei dem Kolo spielt, veröffentlichte eine Traueradresse auf seiner Internetseite.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare