Thomas Tuchel in Spanien begehrt

Wird er doch kein Jupp-Nachfolger? Spanischer Klub angeblich an Tuchel dran

+
Jupp Heynckes (r.) und Thomas Tuchel.

Der spanische Fußball-Traditionsklub Athletic Bilbao ist angeblich an einer Verpflichtung von Trainer Thomas Tuchel interessiert.

Bilbao - Nach Angaben von Radio Marca wollen sich die Basken nach der Saison von ihrem Coach Jose Angel Ziganda trennen und den früheren Dortmunder und Mainzer Coach als Nachfolger präsentieren.

Der 44-Jährige, der beim deutschen Rekordmeister Bayern München als Nachfolger von Jupp Heynckes gehandelt wird, ist angeblich auch in England beim FC Chelsea und beim FC Arsenal im Gespräch. Bilbao, das in der Vergangenheit auch zweimal von Heynckes trainiert wurde, liegt in La Liga auf dem zwölften Platz und ist auch noch in der Europa League im Geschäft. Nach einem 1:3 im Achtelfinal-Hinspiel gegen Olympique Marseille steht Bilbao vor dem Rückspiel allerdings vor dem Aus.

sid

Lesen Sie auch: Neue Gerüchte um Tuchel: Hat sich Brazzo bei Zorc erkundigt? 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare