Weltmeister Deutschland gewinnt FIFA-Jahreswertung

+
Deutschland schloss das FIFA-Ranking 2014 als Nummer eins der Welt ab. Foto: Andreas Gebert

Berlin (dpa) - Weltmeister Deutschland hat zum zweiten Mal nach 1993 die Jahreswertung des Fußball-Weltverbandes FIFA gewonnen. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes beendet das Jahr 2014 mit 1725 Punkten auf dem ersten Platz der Weltrangliste.

Der viermalige Weltmeister liegt deutlich vor WM-Finalist Argentinien (1538) und Kolumbien (1450). Die "Mannschaft des Jahres" sicherte sich auch den Titel "Aufsteiger des Jahres", da das Team von Bundestrainer Löw mit 407 Zählern die meisten Punkte in diesem Jahr gesammelt hat.

Auf den vorderen Plätzen gab es im Vergleich zu den Vormonaten keine Veränderungen mehr. Hinter dem Top-Trio folgen Belgien (1417), die Niederlande (1374), Brasilien (1316), Portugal und Frankreich (jeweils 1160).

Die FIFA-Weltrangliste vom 18.12.2014:

Rang Land Punkte
1. (1) Deutschland 1725
2. (2) Argentinien 1538
3. (3) Kolumbien 1450
4. (4) Belgien 1417
5. (5) Niederlande 1374
6. (6) Brasilien 1316
7. (7) Portugal 1160
7. (7) Frankreich 1160
9. (9) Spanien 1142
10. (10) Uruguay 1135
11. (11) Italien 1103
12. (12) Schweiz 1091
13. (13) England 1032
14. (14) Chile 1022
15. (15) Rumänien 1014
16. (16) Costa Rica 997
17. (17) Tschechien 987
18. (18) Algerien 948
19. (19) Kroatien 946
20. (20) Mexiko 913
21. (21) Slowakei 891
22. (22) Tunesien 867
23. (23) Österreich 863
24. (25) Griechenland 856
25. (26) Ukraine 854
26. (27) Ecuador 852
27. (28) USA 836
28. (24) Elfenbeinküste 833
29. (29) Bosnien-Herzegowina 817
30. (30) Dänemark 804

FIFA-Weltrangliste

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare