1. wa.de
  2. Sport
  3. Fußball

Nach Untersuchungshaft: VfB-„Führungskraft“ Atakan Karazor vor Startelfcomeback

Erstellt:

Von: Niklas Noack

Kommentare

Atakan Karazor vom VfB Stuttgart wird gegen den FC Schalke 04 eingewechselt.
VfB-Profi Atakan Karazor sagt an, was zu tun ist. © Hansjürgen Britsch/IMAGO

Gegen den offensivstarken FC Bayern München muss VfB-Coach Pellegrino Matarazzo umdenken. Atakan Karazor, gegen den weiterhin wegen mutmaßlicher sexueller Nötigung ermittelt wird, ist ein Mosaikstein.

München/Stuttgart - Pellegrino Matarazzo muss seine Startelf sowieso umbauen. Dazu zwingt ihn Josha Vagnoman, der gegen den FC Schalke 04 die Gelb-Rote Karte sah und somit für die schwere Partie beim FC Bayern München gesperrt ist.

Ein Gedankenspiel des Trainers vom VfB Stuttgart ist es deshalb, mit Silas oder Chris Führich einen deutlich offensiveren Spieler auf der rechten Außenbahn einzusetzen, verriet er auf der Pressekonferenz am Donnerstag (8. September). Ausgerechnet gegen die angriffslustigen Bayern, die am Mittwoch (7. September) in der Champions League Inter Mailand keine Chancen ließen?

VfB Stuttgart: Atakan Karazor soll gegen den FC Bayern München für Kompaktheit sorgen

Unabhängig davon ist auszugehen, dass mit Atakan Karazor gegen die Bayern ein defensiver Stabilisator in die Startelf rückt. Dadurch erreiche man „eine andere Kompaktheit im zentralen Mittelfeld“ und hätte zusätzlich eine „Führungskraft“ mehr auf dem Feld, zählte Matarazzo die Gründe dafür auf. Außerdem habe Karazor gezeigt, wie wertvoll er für die Mannschaft sein könne.

Sollte der Sechser tatsächlich von Beginn an auflaufen, wäre es in der Bundesliga sein erster Startelfeinsatz seit seiner Untersuchungshaft auf Ibiza. Sechs Wochen saß er im Gefängnis wegen des Vorwurfs der mutmaßlichen Vergewaltigung. Eine 18-jährige Spanierin hatte den VfB-Profi angezeigt. Auf freiem Fuß ist Karazor inzwischen nur, weil er eine Kaution in Höhe von 50.000 Euro zahlte.

Ermittlungen gegen VfB-Profi Atakan Karazor wegen mutmaßlicher sexueller Nötigung laufen weiter

Aktuell wird gegen Karazor weiter wegen mutmaßlicher sexueller Nötigung ermittelt. Etwas Neues gab es dazu jedoch nicht zu vermelden. Matarazzo: „Mir ist nichts zu Ohren gekommen. Ich kann nichts berichten, es ist alles sehr ruhig um Ata. Er ist täglich auf dem Platz und gibt Gas.“

Der Stuttgarter Mittelfeldspieler ist seit Wochen bemüht. Als der VfB in einem Testspiel gegen den FC St. Gallen mit der zweiten Garde einen lockeren Sieg einfuhr, stand Karazor in der Startelf. Er gab Kommandos und unterstützte seine teils jungen Mitspieler lautstark. Eine Präsenz, die dem VfB auch gegen die Bayern guttun würde und die ihn zumindest sportlich unverzichtbar macht.

Auch interessant

Kommentare