Engländer schwächeln

Fünf-Jahres-Wertung: Deutschland holt auf

+
Die Bayern siegten beim FC Arsenal und stärksten Deutschland damit in der Fünf-Jahres-Wertung.

Köln - Die Bundesliga hat in der Fünfjahreswertung der UEFA unter anderem dank des 2:0-Erfolgs von Rekordmeister Bayern München in der Champions League beim FC Arsenal Boden auf England gut gemacht.

Manchester City verlor ebenfalls zu Hause gegen den FC Barcelona 0:2.

Nach den Spielen in der Königsklasse und der Europa League weist Deutschland als Dritter 79,927 Punkte auf. England auf Position zwei hat 82,463 Zähler auf dem Konto. In Führung liegt weiterhin Spanien (89,570). Italien (63,938) liegt schon 16 Punkte hinter der Bundesliga.

Die Bayern hatten für den einzigen Sieg im Europacup in dieser Woche gesorgt. Bayer Leverkusen erlebte in der Champions League beim 0:4 gegen Paris St. Germain ein Debakel, Eintracht Frankfurt erkämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand ein 2:2 gegen den FC Porto.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.