Transfermarkt

Teuerster Verteidiger der Geschichte: United holt Maguire

+
Wechselt zu Manchester United: Verteidiger Harry Maguire. Foto: Alastair Grant/AP

Manchester (dpa) - Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat England-Verteidiger Harry Maguire von Leicester City verpflichtet. Das gab Man United offiziell bekannt, nachdem britische Medien zuvor von einem bevorstehenden Transfer berichtet hatten.

Der 26-jährige Maguire unterzeichnete im Old Trafford einen Vertrag über sechs Jahre mit einer Option auf ein weiteres Jahr. "Ich freue mich, bei diesem großartigen Club unterschrieben zu haben", wurde Maguire zitiert, "es ist eine unglaubliche Chance."

Leicester teilte mit, die Ablösesumme sei ein Vereinsrekord, ohne Zahlen zu nennen. Nach Medienberichten überweisen die Red Devils für den englischen Nationalspieler insgesamt 80 Millionen Pfund (ca. 88 Millionen Euro). Damit wäre er auch der teuerste Verteidiger der Fußball-Geschichte.

Erst vor kurzem war der Niederländer Matthijs de Ligt für rund 85,5 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zu Juventus Turin gewechselt. Zuvor hielt der Niederländer Virgil van Dijk, der im Dezember 2017 innerhalb der Premier League für geschätzte 75 Millionen Pfund (damals rund 84 Millionen Euro) vom FC Southampton zum FC Liverpool gewechselt war, den Transferrekord für Abwehrspieler.

Maguire stand seit 2017 in Leicester unter Vertrag. Zuvor spielte er für Sheffield United, Hull City und Wigan Athletic. Für England absolvierte er bisher 20 Länderspiele. Bei der Fußball-WM 2018 erzielte er im Viertelfinale gegen Schweden (2:0) sein bisher einziges Tor für die Auswahl. Schon direkt nach dem Turnier war über einen Wechsel spekuliert worden, im September unterschrieb Maguire dann allerdings einen neuen Fünfjahresvertrag in Leicester.

Mitteilung Man United

Mitteilung Leicester City

BBC-Bericht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare