Primera División

Teenager trifft - aber Barcelona lässt Punkte liegen

+
Barcelonas Torhüter Marc-Andre ter Stegen (3.v.l) muss sich bei dem Schuss geschlagen geben. Foto: Alvaro Barrientos/AP

Pamplona (dpa) - Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner FC Barcelona hat beim Aufsteiger CA Osasuna gepatzt und trotz einer Führung den zweiten Saisonsieg noch verspielt. Der spanische Fußballmeister kam in Pamplona nicht über ein 2:2 (0:1) gegen den mutigen Außenseiter hinaus.

Die Mannschaft des deutschen Nationaltorhüters Marc-André ter Stegen rückte in der Primera Division mit nunmehr vier Punkten zunächst auf Tabellenplatz sieben vor; der punktgleiche Erzrivale Real Madrid spielt allerdings erst am Sonntag in Villarreal.

Für Furore sorgte bei den Gästen ein Teenager: Der erst 16 Jahre alte Anssumane Fati traf sechs Minuten nach seiner Einwechselung per Kopf zum 1:1 (51.) und ist damit der jüngste Torschütze Barcelonas in der spanischen Liga. Mit seinem ersten Profi-Tor glich der in Guinea-Bissau geborene Fati die schnelle Führung der Gastgeber durch Roberto Torres (7. Minute) aus. Eine halbe Stunde vor dem Ende brachte der Brasilianer Arthur den Favoriten vermeintlich auf die Siegerstraße (64.) - doch dann traf Torres per Handelfmeter (81.) noch einmal und rettete dem Aufsteiger einen am Ende sogar verdienten Punkt.

La Liga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare