Bundesliga

Sportdirektor Hübner angeblich vor Eintracht-Abschied

Bruno Hübner
+
Bruno Hübner arbeitet schon seit 2011 bei Eintracht Frankfurt. Foto: Thomas Frey/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Sportdirektor Bruno Hübner soll einem Bericht der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» zufolge vor einem Abschied von Eintracht Frankfurt stehen. Der im Juni 2021 auslaufende Vertrag des 59-Jährigen bei dem Fußball-Bundesligisten werde nicht verlängert, berichtete die «FAZ».

Ein Vereinssprecher sagte am Abend auf dpa-Anfrage allerdings, es gebe noch keine Tendenz. Vertragsgespräche hätten noch nicht stattgefunden. Hübner arbeitet seit 2011 bei den Hessen. Der Vertrag mit Cheftrainer Adi Hütter war Anfang September bis zum Sommer 2023 verlängert worden.

© dpa-infocom, dpa:201020-99-16309/2

FAZ-Bericht

Eintracht Frankfurt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare