DFL hat entschieden

Spiele des HSV und Holstein Kiel abgesagt: Corona-Chaos im Aufstiegskampf

HSV-Kapitän Tim Leibold rauft sich die Haare.
+
Tim Leibold ist Kapitän des HSV.

Die Spiele der Englischen Woche für den HSV und Holstein Kiel in der Zweiten Bundesliga wurden abgesagt! Jetzt droht ein Corona-Chaos. Wie geht es weiter?

Hamburg – Die DFL hat entschieden! Das Spiel des Hamburger SV gegen den Karlsruher SC wird nicht stattfinden. Bei den Badenern hatte es mehrere Corona-Fälle gegeben, das Team befindet sich noch bis zum 20. April in Quarantäne. An diesem Tag sollte auch das Spiel gegen die Hamburger stattfinden. Lange war überlegt worden, ob das Spiel stattfinden könnte, sofern weitere Tests bei der Mannschaft negativ ausfallen. Diese Pläne wurden nun von der Gesundheitsbehörde durchkreuzt.

Das Team des KSC muss ihre Quarantäne bis zum Ende aussitzen. Das Spiel von Holstein Kiel gegen den SV Sandhausen wurde ebenfalls abgesagt. Die Kieler befinden sich nach einem erneuten Corona-Ausbruch innerhalb der Mannschaft ebenfalls bis zum 20. April 2021 in Quarantäne. Wie es in der Zweiten Liga jetzt für den HSV weitergeht*, erfahren Sie hier. Gerade im Saisonendspurt könnte das Spielplan-Chaos für die Rothosen zu einem echten Stolperstein werden. Erst kürzlich war bereits die für den 16. April geplante Partie gegen den SV Sandhausen* abgesagt worden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare