Schalke 04 kämpft gegen den Abstieg

Unterstützung in Millionenhöhe: S04 verlängert mit zwei großen Sponsoren

Christina Rühl-Hamers FC Schalke 04 Alexander Jobst Tribüne FSV Mainz 05
+
Finanzchefin Christina Rühl-Hamers und Marketing-Boss Alexander Jobst können sich freuen. Der FC Schalke 04 erhält von zwei Sponsoren eine sofortige Millionen-Hilfe.

Das ist ein starkes und wichtiges Zeichen in der Krise: Ein Sponsor aus Gelsenkirchen hilft Schalke 04 mit frischem Geld. Ein zweiter zieht dann direkt nach.

Gelsenkirchen – Am Montag (25. Januar) war der Transfer von Rechtsverteidiger William (25) zum FC Schalke 04 perfekt*, sodass die Königsblauen nun schon dreimal im Januar auf dem Transfermarkt zugeschlagen haben. Die wichtigsten Planstellen in der Abwehr sowie im Sturm wurden damit besetzt, wie RUHR24.de* berichtet. Ist die Planung aber womöglich noch gar nicht abgeschlossen?

NameFC Schalke 04
CheftrainerChristian Gross
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Zuschauer
OrtGelsenkirchen
AufsichtsratsvorsitzenderJens Buchta

FC Schalke 04: Sponsor hilft dem finanziell angeschlagenem S04 mit einer Millionen-Summe

Nicht nur die sportliche Situation beim FC Schalke 04* ist bekanntlich angespannt. Ebenso die finanzielle. So sehr, dass die „Knappen“ zuletzt nach kreativen Lösungen gesucht haben, um die Kasse etwas aufzufüllen.

Ein Hilfspaket von Clemens Tönnies (64) für den S04 zog der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzender zurück*, weil es innerhalb des blau-weißen Gremiums keinen einstimmigen Beschluss für das Angebot des 64-Jährigen gab. Nun greifen aber gleich zwei Sponsoren dem Tabellenletzten finanziell unter die Arme, einer davon aus Gelsenkirchen, einer aus der Tönnies Holding.

FC Schalke 04: Sponsor „Stölting“ hilft dem S04 angeblich sofort mit 3 Millionen Euro

Zum einen hat der FC Schalke 04 die Zusammenarbeit mit dem Personaldienstleister „Stölting“ ausgedehnt. Der Kontrakt war eigentlich noch bis Sommer 2023 gültig, nun aber sogar bis 2029. Nicht nur, dass der neue Vertrag laut WAZ auch bei einem Abstieg in die 2. Liga gilt.

Das in Gelsenkirchen ansässige Unternehmen hilft dem S04 demnach sofort mit 3 Millionen Euro aus und die Unterstützung ist laut Klub-Angaben an keine Bedingungen geknüpft sein. Geld, das die „Knappen“ sehr gut gebrauchen können. Darüber hinaus wurde die Zusammenarbeit mit „Böklunder“ bis Sommer 2024 ausgedehnt. Hier wäre der Vertrag nach der Saison ausgelaufen. Auch hier erhält der S04 laut offizieller Mittelling eine Sofort-Hilfe.

Sportvorstand Jochen Schneider hat im Januar drei Neuzugänge für den FC Schalke 04 realisiert. Womöglich kann er nun noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen.

FC Schalke 04: Hilft die Millionen-Spritze dem S04 bei einem weiteren Transfer?

Unklar scheint aktuell nur, ob die sofortige Millionen-Hilfe dem FC Schalke 04 bei den bereits getätigten Transfers helfen, oder aber dem S04 Spielraum für eine weitere Verpflichtung geben soll. Bislang hat der abstiegsbedrohte Klub um Sportvorstand Jochen Schneider (50) neben William noch Linksverteidiger Sead Kolasinac (27) sowie Stürmer Klaas-Jan Huntelaar (37) verpflichtet.

Alle drei Akteure wurden ohne Kaufoption bis Saisonende ausgeliehen. Zu mehr sind die „Knappen“ nicht imstande. Derzeit ist nicht einmal klar, ob der FC Schalke 04 bei einem Abstieg eine Lizenz für die 2. Liga* erhalten würde.

Jochen Schneider (FC Schalke 04): Priorisierte Transfers für den S04 konnten umgesetzt werden

Klar ist, dass die Königsblauen im Januar mehrere Transfers tätigen wollten. „Wir sind sehr froh, dass wir uns trotz eines knappen Budgets auf allen priorisierten Positionen – Links- und Rechtsverteidiger sowie Stürmer – verstärken konnten“, gab Jochen Schneider nach dem Deal mit William zu Protokoll.

Video: Waltroper Schalke Fan-Club trotz Corona im Stadion

Stünde noch weiteres Geld zur Verfügung, könnte der FC Schalke 04 aber noch weitere Verstärkung gut gebrauchen. Insbesondere auf den offensiven Flügeln.

FC Schalke 04: Millionen-Unterstützung vom Unternehmen aus Gelsenkirchen starkes Zeichen in der Krise

Mit den Transfers im Januar hoffen die „Knappen“, ihr Team so verstärken zu können, dass dies in der Lage ist, den Klassenerhalt zu erreichen. Nach 18 Spieltagen ziert der S04 das Tabellenende in der Bundesliga und hat nur sieben Punkte sowie eine Tordifferenz von -34.

Realistisch scheint zu diesem Zeitpunkt nur noch das Erreichen des Relegationsplatzes 16, der aber schon acht Punkte entfernt ist. Zehn Zähler sind es sogar bis zum ersten Nicht-Abstiegsplatz. Da ist eine Millionen-Unterstützung eines lokalen Unternehmens inklusive Vertragsverlängerung ein wichtiges und wohltuendes Zeichen inmitten der Krise. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare