Reus, Gündogan und Gomez 

Sammel-Fans dürfen sich freuen: Panini druckt fehlende Spieler-Sticker nach

+
Der Traum eines jeden (großen) Kindes: Ein volles Panini-Album. 

Freunde von Fußball-Sammelbildchen dürfen sich freuen. Panini hat bekannt gegeben für die fehlenden deutschen Spieler, die es in den WM-Kader geschafft haben, Sticker nachzudrucken.

Modena - Die Fußball-WM-Teilnehmer Mario Gomez, Marco Reus und Ilkay Gündogan werden jetzt auch mit Sammelbildchen geadelt. Die drei gehörten ursprünglich nicht zu den Spielern, von denen der italienische Hersteller Panini anlässlich der Weltmeisterschaft in Russland Bilder produziert hatte. Nun werden sie Teil des WM-Nachdrucksets sein, das ab dem 25. Juni erhältlich ist, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Lesen Sie auch: Panini-Sticker zur WM 2018 in Russland: Alle Infos zum Album

Weiterhin erhältlich: Can, Götze, Sane

Ursprünglich hatte sich die 15-köpfige Panini-Redaktion auf Emre Can, Mario Götze und Leroy Sané als WM-Teilnehmer festgelegt. Bundestrainer Joachim Löw nominierte die drei allerdings nicht für das Turnier. Sané schaffte den Sprung vom 27-köpfigen vorläufigen Aufgebot in den endgültigen WM-Kader nicht.

Das Nachdruckset wird nicht den üblichen Stickertüten beigemischt, sondern ist nur als Komplettsammlung erhältlich. Die Nachproduktion gibt es seit 2006. Die Panini-Gruppe ist nach eigenen Angaben mit einem Umsatz von 631 Millionen Euro der weltweit größte Verleger von Sammelprodukten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare