Nach Schiedsrichter-Beleidigung

Völler muss 8.000 Euro zahlen

+
Rudi Völler.

Frankfurt/Main - Vom DFB-Sportgericht wurde Rudi Völler zu einer Geldstrafe von 8000 Euro verurteilt. Völler hatte Schiedsrichter Bastian Dankert nach der Niederlage beim HSV verbal attackiert.

Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler ist vom DFB-Sportgericht zu einer Geldstrafe von 8000 Euro verurteilt worden. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch mit. Völler hatte Schiedsrichter Bastian Dankert Tage nach der 1:2-Niederlage beim Hamburger SV im Fernsehen als „13. Mann des HSV“ bezeichnet.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare