Ronaldo knackt die 40: Neuer Torrekord in Spanien

+
Cristiano Ronaldo.

Madrid - Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo hat zum Abschluss der spanischenMeisterschaft einen Tor-Rekord aufgestellt.

Beim 8:1 (2:1) der Königlichen gegen UD Almeria erzielte der Portugiese am Samstag seine Saisontreffer Nummer 39 und 40. Damit überflügelte der 26-Jährige die bisherige 38-Treffer-Bestmarke, die bislang der legendäre Telmo Zarra von Athletic Bilbao (1950/51) und der Mexikaner Hugo Sánchez von Real Madrid (1989/90) gemeinsam hielten.

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Für die weiteren Real-Tore sorgten am Samstag Emmanuel Adebayor (3), Karim Benzema (2) und Joselu. Der deutsche Nationalspieler Mesut Özil spielte 90 Minuten durch, Sami Khedira fehlte erneut verletzt. Die Madrilenen stockten ihr Konto mit dem Schützenfest auf insgesamt 102 Saisontore auf und beendeten die Saison auf Platz zwei hinter Meister FC Barcelona.

Die Katalanen hatten den Titel schon seit zwei Wochen sicher. Zum Saisonabschluss siegte der alte und neue Champion 3:1 beim Tabellen-Neunten FC Malaga. Eine Woche vor dem Champions League-Finale gegen Manchester United in London schickte Barca-Trainer Josep Guardiola in der bedeutungslosen Partie seine zweite Garnitur auf den Rasen, die sich aber keine Blöße gab. Bojan Krkic mit einem verwandelten Elfmeter (44.), Ibrahim Afellay (76.) und Marc Bartra (85.) machten im 38. Spiel den 29. Sieg für die Katalanen perfekt. Sebastian Fernandez (31.) hatte die Südspanier in Führung gebracht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare