DFB-Pokal-Hoffnung

Robben absolviert komplettes Training - Option für BVB?

+
Arjen Robben konnte erstmals wieder das komplette Mannschaftstraining beim FC Bayern absolvieren.

Kann der FC Bayern im Spitzenspiel des Pokal-Achtelfinals gegen Borussia Dortmund auf Flügelflitzer Arjen Robben zurückgreifen? Am Montag absolvierte der Niederländer das komplette Training.

München - Arjen Robben hat kurz vor dem Pokal-Kracher gegen Borussia Dortmund nach dreieinhalb Wochen wieder das komplette Mannschaftstraining beim FC Bayern absolviert. Wie die Münchner mitteilten, ist ein Einsatz des 33 Jahre alten Offensivstars am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen den Dauerrivalen aber nicht sicher. Dies hänge von der Reaktion des Niederländers "auf die erhöhte Belastung ab". 

Robben hatte sich im Champions-League-Spiel beim RSC Anderlecht in Belgien einen Muskelfaserriss zugezogen und anschließend Probleme mit dem Ischias-Nerv. Trainer Jupp Heynckes musste am Montag im Training lediglich auf die verletzten Manuel Neuer und Thiago verzichten.

Video: Hier machte sich Heynckes noch große Sorgen um Robben

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Kader FC Bayern

Spielplan FC Bayern

Bundesliga-Tabelle

Mitteilung

Video: Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare