Ligue 1

PSG nach Sieg in Metz Erster - Wieder Tor von Choupo-Moting

+
Eric Maxim Choupo-Moting (2.v.l.) traf erneut für PSG. Foto: Jean-Francois Badias/AP

Metz (dpa) - Paris Saint-Germain ist trotz prominenter Ausfälle zumindest vorübergehend zurück an der Tabellenspitze der französischen Fußball-Liga.

Auch dank eines Treffers des früheren Bundesligaprofis Eric Maxim Choupo-Moting siegte PSG 2:0 (2:0) beim FC Metz und kam im vierten Saisonspiel zum dritten Sieg. Bereits am Samstag kann Olympique Lyon wieder an der Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel vorbeiziehen, die bereits einmal verloren hat.

Nach der Führung durch einen Foulelfmeter von Angel dí María (11.) baute Choupo-Moting per Kopf den Vorsprung in der 43. Minute aus. Schon zuletzt gegen Toulouse waren ihm beim 4:0 zwei Treffer geglückt. Tuchel setzt nach den Verletzungen von Weltmeister Kylian Mbappé und Torjäger Edinson Cavani auf den 30-Jährigen. Nicht dabei war erneut der wechselwillige brasilianische Star Neymar, der zu Saisonbeginn zudem noch nicht fit nach seiner Verletzung war.

Die Partie war Mitte der ersten Halbzeit kurzzeitig unterbrochen, nachdem in einem Fanblock der Gastgeber ein Spruchband entrollt wurde, das sich auch gegen den französischen Ligaverband richtete. Am Mittwochabend war das Ligaspiel zwischen Nizza und Marseille wegen homophober Rufe einiger Nizza-Fans für zwölf Minuten unterbrochen worden. DaS Spruchband in Metz bezog sich offenbar darauf. Als es verschwunden war, ging die Partie weiter.

Infos zum Spiel bei Sportzeitung L'Equipe

Tweet mit Foto des Senders Canal+ zur Spielunterbrechung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare