Rücktritt vom Rücktritt?

Lahm über mögliches Comeback: "Sag niemals nie"

+
Philipp Lahm ist nach dem WM-Titel in Brasilien aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetreten. Gibt es jetzt ein Comeback?

München - Weltmeister Philipp Lahm hält sich bezüglich einer Rückkehr in die Fußball-Nationalmannschaft ein ganz kleines Hintertürchen offen.

„Es ist wie im Leben: Sag niemals nie. Es kann immer doch mal passieren“, sagte der nach dem WM-Triumph zurückgetretene Kapitän zu Sky Sport News HD: „Aber eigentlich schließe ich einen Rücktritt vom Rücktritt aus.“ Das Comeback sei deshalb so unwahrscheinlich, weil „ich mir das über Monate reiflich überlegt habe“. Gegenüber der tz sagte der 30-Jährige: "dass ich zu 100 Prozent von meiner Entscheidung überzeugt bin. Ich habe sie nicht aus der Emotion heraus gefällt, sondern nach langer Überlegung." Weil für ihn schon früh festgestanden habe, dass die WM in Brasilien sein letztes Turnier sein werde, „habe ich keine Gedanken, dass ich nochmal zurückkomme“, ergänzte Lahm.

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare