Nach Sperre durch Ethikkommission

UEFA steht weiter hinter Platini

+
ÖFB-Präsident Leo Windtner versichert, dass Europas Verbänder weiter hinter UEFA-Chef Michel Platini stehen.

Nyon - Die Mitgliedsverbände der Europäischen Fußball-Union sprechen UEFA-Präsident Michel Platini trotz dessen aktueller Suspendierung durch die FIFA-Ethikhüter das Vertrauen aus.

"Es hat den gemeinsamen Beschluss gegeben, Michel Platini zu unterstützen und dass er ein faires Verfahren bekommt", sagte Leo Windtner, Präsident des Österreichischen Fußball-Bunds ÖFB in Nyon. Sowohl die 54 UEFA-Verbände als auch das Exekutivkomitee des Kontinentalverbands unterstützen demnach Platini auch weiterhin bei seiner Kandidatur als FIFA-Präsident. Der Franzose war von der Ethikkommission des Weltverbands für 90 Tage gesperrt worden.

dpa

Übersicht UEFA-Exekutivkomitee

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare