RB-Trainer

Nagelsmann: "Keine Chance" gegen Macht der Fußballprofis

+
Trainer Julian Nagelsmann weißt auf die Macht der Fußballprofis hin. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann hat nach dem Aus von Niko Kovac beim FC Bayern München auf die Macht der Fußballprofis hingewiesen. "Du hast keine Chance, wenn die Spieler auch nicht für dich spielen", sagte Nagelsmann in einem MDR-Interview.

Vor allem im Spitzenbereich können laut Nagelsmann die letzten "vier, fünf Prozentpunkte entscheidend" sein. "Und wenn es dann anstrengend wird, dann schaut ein Spieler auch mal raus und sagt, laufe ich jetzt für den da draußen mit oder laufe ich nicht mit? Und wenn sie nicht für dich mitlaufen, dann kannst du schon mal deinen ersten Rollkoffer packen", sagte der Coach des sächsischen Clubs.

Der 32 Jahre alte Fußball-Lehrer steht in seiner ersten Saison mit Leipzig nach elf Spieltagen auf dem zweiten Tabellenplatz der Bundesliga. In der Champions League befindet sich der Club als Gruppen-Erster außerdem auf Achtelfinal-Kurs. Nach einer kurzen Schwächephase mit nur einem Sieg aus sechs Pflichtspielen hat RB seine letzten vier Partien gewonnen. "Jetzt sind wir wieder das Top-Team", sagte Nagelsmann, "aber das ist die schnelllebige Fußball-Welt." 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare