Stuttgart-Kapitän

Nach Roter Karte: VfB muss drei Spiele ohne Kempf auskommen

+
Marc-Oliver Kempf (2.v.l) sah gegen den KSC die Rote Karte. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Stuttgart (dpa) - Aufgrund der Roten Karte muss Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart knapp einen Monat auf Kapitän Marc Oliver Kempf verzichten. Der Abwehrspieler wurde für drei Spiele gesperrt, wie der Deutsche Fußball-Bund mitteilte.

Der 24-Jährige wird damit in den Partien am Sonntag beim SV Sandhausen sowie gegen den 1. FC Nürnberg und beim SV Darmstadt 98 pausieren müssen. Gegen Hannover 96 am 21. Dezember ist er wieder spielberechtigt. Kempf war beim 3:0 am Sonntag im Derby gegen den Karlsruher SC in der 87. Minute nach einem groben Foulspiel an Christoph Kobald vom Platz geschickt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare