Conte-Nachfolger?

Medien: Trainer Sarri vor Wechsel zum FC Chelsea

+
Maurizio Sarri steht nach einem Bericht kurz davor neuer Trainer bei Chelsea zu werden.

Der englische Fußball-Spitzenklub FC Chelsea steht offenbar kurz vor der Verpflichtung von Trainer Maurizio Sarri, der zuletzt den SSC Neapel betreut hatte.

London - Einem Bericht der Gazzetta dello Sport zufolge soll der 59-Jährige bei den Londonern als Nachfolger seines Landsmanns Antonio Conte einen Vertrag bis 2021 erhalten. Der Deal solle noch in dieser Woche abgeschlossen werden, hieß es.

Sarris Abschied aus seiner Geburtsstadt Neapel war bereits Mitte Mai bekannt geworden. "Er hat einen Spielstil entwickelt, der überall und von jedem bewundert wird", sagte Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis damals. Sarri war seit 2015 beim ehemaligen Maradona-Klub tätig und 2017 Italiens "Trainer des Jahres".

Conte hatte am Montag noch den Trainingsauftakt bei den Blues geleitet. Der 48-Jährige ist noch bis 2019 an den Champions-League-Sieger von 2012 gebunden, den er 2017 zur englischen Meisterschaft geführt hatte. In der vergangenen Spielzeit hatte Conte mit Chelsea als Fünfter der Premier League die Königsklasse verpasst. Neapel wird inzwischen vom ehemaligen Bayern-Coach Carlo Ancelotti (59) trainiert.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare