Fünf Spiele vor Saisonende

Hannover 96 entlässt Trainer Tayfun Korkut

+
Tayfun Korkut muss Hannover 96 verlassen..

Hannover - Tayfun Korkut ist nicht mehr Cheftrainer beim abstiegsbedrohten Bundesligisten Hannover 96. Das teilte der Verein am Montagvormittag mit.

Hannover 96 hat sich von Trainer Tayfun Korkut getrennt. Über seine Beurlaubung wurde der Trainer nach Clubangaben am Montagmorgen von 96-Sportdirektor Dirk Dufner informiert. Anschließend wurde auch die Mannschaft unterrichtete. Dies teilte der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist am Montag auf seiner Internetseite mit.

Schon im nächsten Bundesliga-Spiel gegen 1899 Hoffenheim soll ein neuer Coach auf der Bank des Tabellen-15. sitzen. "Hannover 96 wird einen neuen Cheftrainer verpflichten, der die Mannschaft im Bundesliga-Heimspiel (...) betreuen wird", teilte der Club mit.

Einer der Kandidaten soll Peter Neururer sein. "Warten wir mal ab. Ich habe noch einen Vertrag beim VfL Bochum. Mit Hannover ist noch gar nichts klar", sagte Neururer. Der 59-Jährige bestätigte, "immer mal wieder Kontakt" mit Hannovers Clubchef Martin Kind zu haben. Neururer hatte nach längerer Pause bis Dezember 2014 den Zweitligisten Bochum trainiert. In Hannover war er 1994/95 und 2005/2006 bereits Chefcoach.

Korkut war am 31. Dezember 2013 als Nachfolger von Mirko Slomka verpflichtet worden. In der ersten Saison landete der Coach am Ende auf Rang zehn. Zum Ende der Hinrunde der laufenden Saison lagen die Hannoveraner auf Rang acht. Danach folgte eine Serie von 13 Spielen ohne Sieg und das Ende der Ära Korkut.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare