Faustkampf

Schlägerei beim FC Bayern: Lewandowski und Coman gehen aufeinander los

+
Robert Lewandowski (Foto) ist wohl im Training mit Kingsley Coman aneinander geraten.

Beim FC Bayern München kocht nach dem Kantersieg am Samstag wohl noch das Blut: Beim Training am Donnerstag gab es eine Schlägerei zwischen Robert Lewandowski und Kingsley Coman.

München – Am Samstag hat Rekordmeister FC Bayern München noch für Schlagzeilen mit einer wahren Machtdemonstration beim 5:0-Kantersieg gegen den BVB gesorgt. Am Donnerstag im Training sorgten zwei Streithähne für Aufmerksamkeit: Wie die Bild berichtet, sollen sich Robert Lewandowski und Kingsley Coman geprügelt haben!

Demnach hätten sich die beiden Stars sogar mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen, Niklas Süle und Jerome Boateng seien dann schlichtend eingeschritten. Konsequenzen von Coach Niko Kovac habe es vorerst wohl noch nicht gegeben. Die beiden Streithähne durften auf dem Platz bleiben und weiter arbeiten.

Prügel-Training beim FC Bayern: Lewandowkski und Coman geraten aneinander

Zum Vorfall: Das Training der Bayern startete um 11 Uhr. "Als Trainer Kovac in der zweiten Hälfte der Einheit Positionsspiel trainieren lässt,  motzt Lewandowski in Richtung Coman. Es kommt zum Wortgefecht! Danach stehen die Stars ganz dicht beieinander", berichtet die Bild.

Was der genaue Auslöser das Streits war, ist unbekannt. Eigentlich sollte auch das Training unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden – der Rekordmeister hat aber offensichtlich ein Informationsleck.

Lewandowkski und Coman prügeln sich: Unruhe in München mitten im Titelkampf 

Im Titelkampf nicht unbedingt die besten Voraussetzungen – denn mit Borussia Dortmund im Nacken kann der Bayern keine Unruhe gebrauchen. Zur Prügelei selbst wollte sich der Verein nicht äußern.

Sportlich geht es für Bundesliga-Tabellenführer nach der 5:0-Gala gegen den Tabellenzweiten Borussia Dortmund am Sonntag (15.30 Uhr) im Auswärtsspiel gegen Fortuna Düsseldorf weiter. Der BVB, der einen Punkt weniger und die schlechtere Tordifferenz hat, erwartet am Samstag (18.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) den FSV Mainz 05.

Lesen Sie auchFünf Gründe, dass der BVB Meister wird – oder auch auch nicht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare