Nationalspieler im Steckbrief

Das ist Leroy Sané - Die Karriere des deutschen Senkrechtstarters

Leroy Sané ist schon mit jungen Jahren einer der größten Fußballstars Deutschlands. Seine Karriere mit ihren Höhen und Tiefen im Überblick. 

  • Leroy Sané wurde 11. Januar 1996 in Essen geboren.
  • Mit dem FC Schalke 04 gelang ihm der Durchbruch in der Bundesliga.
  • Freundin Candice Brook brachte 2018 Tochter Rio Stella zur Welt.

Leroy Aziz Sané ist einer der absoluten Shootingstars des deutschen Fußballs. In Verein und Nationalmannschaft gilt er längst als Hoffnungsträger in der Offensive. Er ist pfeilschnell und technisch beschlagen - zeitlose Stärken für einen Flügelspieler. 

Leroy Sané: Aus den Fußstapfen seines Vaters zum Weltstar

Am 11.01.1996 in Essen geboren, begann Leroy Sané seine Karriere bei der SG Wattenscheid 09, die mittlerweile ihren Spielbetrieb einstellen musste. Hier hatte sein Vater, Souleymane, die längste Zeit seiner aktiven Laufbahn verbracht. In insgesamt 162 Spielen schoss der ehemalige senegalesische Nationalspieler 48 Tore für den Revierklub. Zu solch einer Vereinslegende sollte Leroy Sané bei den 09ern nicht werden, denn 2005 sicherte sich Schalke 04 die Dienste des damals Neunjährigen. 

Abgesehen von zwei Jahren, die er als Leihspieler für Bayer 04 Leverkusen bestritt, durchlief Sané alle Juniorenteams der Knappenschmiede, ehe er am 20. April 2014 für die Profis debütierte. Schalke 04 verlor zwar mit 1:3 gegen den VfB Stuttgart, doch es sollte der Startschuss einer steilen Karriere sein. 

Denn schon die Saison 2014/15 durfte Leroy Sané als Ergänzungsspieler der ersten Mannschaft begleiten. Nach 13 Bundesligaspielen und drei Toren unter Roberto Di Matteo konnte er sich in darauffolgenden Jahr unter André Breitenreiter durchsetzen. In der Spielzeit 2015/16 verpasste Sané nur eine einzige Bundesligapartie. Acht Tore und sechs Assist genügten, um Scheich-Klub Manchester City aufmerksam zu machen

Transfer-Hammer um Leroy Sané: Manchester City macht ihn zum teuersten deutschen Spieler

Kolportierte 50,5 Millionen Euro sollen die Citizens im Sommer 2016 auf den Tisch gelegt und den damals 20-Jährigen damit zum bis dato teuersten deutschen Spieler gemacht haben. Niemand anderes als Star-Trainer Pep Guardiola lotste den Neu-Nationalspieler zu sich. 

Mit seiner Leistung bei Manchester City machte Leroy Sané den FC Bayern auf sich aufmerksam.

Sané zahlte das Vertrauen zurück. 26 Spiele durfte der blutjunge Angreifer bestreiten, er erzielte fünf Tore und legte genauso viele auf. Nach dieser tadellosen Debüt-Saison gelang es ihm, sich bei Manchester City endgültig zu etablieren. 

25 Scorerpunkte sammelte Sané in 32 Spielen auf dem Weg zur Meisterschaft 2018 und gewann die Wahl zum Nachwuchsspieler der Saison in der Premier League. 

2018/19 war es zwar ein Pflichtspiel weniger, doch am Ende standen wieder starke zehn Tore und elf Vorlagen, aber vor allem die erneute Meisterschaft mit Manchester City. 

Leroy Sané macht Traumkarriere im Verein - bis zu seinem Kreuzbandriss

Bis zum Sommer 2019 lief für Sané im Verein alles wie am Schnürchen. Als Stammspieler unter Pep Guardiola hatte er sich ohne große Tiefen und gänzlich ohne bemerkenswerte Rückschläge zu einem Superstar entwickelt.

Das konnte zu diesem Zeitpunkt auch kaum jemand übersehen. Denn, dank dem Interesse des FC Bayern München an seiner Verpflichtung, bestimmte er die Medien wie kein anderer. Sogar die Transfer-Hick-Hacks um Größten wie Neymar oder Antoine Griezmann gerieten in den Hintergrund. 

Das ständige Hin-und-her zwischen Manchester City und dem FC Bayern München ließ Leroy Sané beinahe gänzlich unkommentiert. Verrückte Summen wurden aufgerufen und der Transfer schien so gut wie eingetütet. Doch dann hatte Sané, zum ersten Mal in seiner Laufbahn, wirklich großes Pech. 

Leroy Sané erleidet Kreuzbandriss - Transfer zum FC Bayern München platzt

Am 4. August lief er, kurz vor Ende der Transferperiode, im sportlich unwichtigen Community Shield gegen den FC Liverpool auf und musste nach nicht einmal 15 Minuten verletzt vom Feld. Untersuchungen bestätigten die schlimmsten Befürchtungen: Kreuzbandriss. Der Wechsel platzte und für Sané war die Hinrunde gelaufen. Gerüchte um ein anhaltendes Interesse des deutschen Rekordmeisters rissen zwar auch während seiner Verletzungszeit nicht ab, doch den nächsten Sprung in seiner Karriere musste Sané vertagen. 

Die Nationalmannschaft und Leroy Sané: Durchbruch lange verwehrt

Während Leroy Sané im Vereinsfußball einen kometenhaften Aufstieg feierte, blieb große Wertschätzung seitens des DFB lange aus. Am 15. November kam Sané gegen Frankreich zu seinem ersten Einsatz für die A-Nationalmannschaft. Doch schon sein Debüt stand unter keinem guten Stern. Die Partie in Paris wurde von Terroranschlägen überschattet, das sportliche rückte zurecht in den Hintergrund.

Bei der WM 2018 war Leroy Sané nicht dabei. Bundestrainer Joachim Löw hatte im Kader keinen Platz für ihn.

Zur Europameisterschaft 2016 durfte Leroy Sané im Kader der Nationalmannschaft nach Frankreich zurückkehren, diesmal sollte es eine sportliche Enttäuschung für ihn werden. Das DFB-Team hielt sich zwar bis zum Halbfinale im Turnier, schied dort aber gegen den Gastgeber aus. Ausgerechnet in diesem K.O.-Spiel kam Sané zu seinem einzigen Kurzeinsatz im Wettbewerb. 

Zwei Jahre später sorgte Joachim Löw für einen Aufschrei in den Medien. Der Nationaltrainer verzichtete für die WM 2018 auf Leroy Sané. Ohne ihn ging „die Mannschaft“ dort allerdings sang und klanglos unter. Ob er, was viele sicherlich bejahen würden, tatsächlich den Unterschied ausgemacht hätte, ist natürlich fraglich. Fest steht allerdings, dass es für Sanés Karriere beim DFB sicherlich kein Rückschlag war, das WM-Debakel nicht mitgestaltet zu haben. Und so sollte er nach dem Turnier zum Gesicht des Umbruchs und einer neuen, spannenden Spielergeneration werden. Auch hier wurde er dann von seiner schweren Verletzung ausgebremst. 

Candice Brook: Das ist die Freundin von Leroy Sané

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

My better half. ❤️

Ein Beitrag geteilt von Leroy Sané (@leroysane19) am

Privat freut sich Leroy Sané über eine Glamour-Freundin. Candice Brook heißt sie, ist knapp neun Jahre älter als Sané und soll beim Beinahe-Transfer zum FC Bayern ein gewichtiges Wörtchen mitgesprochen haben. Sicherlich nicht zu unrecht, denn Candice Brook und Leroy Sané wurden im September 2018 Eltern von Töchterchen Rio Stella.  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Happy birthday my princess ❤️

Ein Beitrag geteilt von Leroy Sané (@leroysane19) am

Im November 2019 sorgt die Lebensgefährtin von Sané auf der Insel für Aufruhr, weil sie sich eine Privatfehde mit Ritah Mahrez, der Spielerfrau eines ManCity-Teamkollegen liefert.

Leroy Sané: Der Shootingstar im Steckbrief

Name

Leroy Aziz Sané

Geburtsdatum

11. Januar 1996

Geburtsort

Essen, Deutschland

Größe

1,86 cm

Postionen

Linksaußen (Rechtsaußen, Offensives Mittelfeld)

Höchster Marktwert

100 Millionen Euro

Stand: 11.11.2019

moe

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Uwe Anspach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare