Champions League

Kovac plant gegen Liverpool mit Coman und Alaba

+
Kingsley Coman vom FC Bayern München ist fit für das Liverpool-Spiel. Foto: Lino Mirgeler

München (dpa) - Der FC Bayern München plant für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Liverpool mit Kingsley Coman und David Alaba.

Coman sei "fit" und auch bei Alaba gehe er davon aus, "dass er voll einsatzfähig ist", sagte Trainer Niko Kovac in München. Der Franzose Coman war wegen eines Muskelfaserrisses ausgefallen, der Österreicher Alaba von einer Sehnenreizung gestoppt worden.

Nach dem 0:0 vor drei Wochen in Liverpool wies Kovac darauf hin, wie wichtig im Rückspiel am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) in München die richtige Balance zwischen Offensive und Defensive sein wird. "Wir können nicht erwarten, dass wir die Maske abreißen und Holla die Waldfee nach vorne marschieren und vielleicht ins Verderben", sagte Kovac vor dem "Highlightspiel" gegen das Starensemble von Jürgen Klopp. Liverpool sei die stärkste Mannschaft im Umschaltspiel.

Ein erneutes torloses Remis, das eine Verlängerung nach sich ziehen würde, erwartet Kovac nicht. "Wenn wir weiterkommen möchten, müssen wir gewinnen", sagte Kovac, der Torwart Manuel Neuer als eine "Lebensversicherung" bezeichnete.

Der 32 Jahre alte Torwart selbst setzt auf den Heimvorteil als großen Pluspunkt. "Da wir ein Heimspiel haben, wird die Allianz Arena natürlich brennen", sagte der Bayern- und Nationalmannschaftskapitän.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare