2. Bundesliga

Kiel wieder Tabellenführer - Bielefeld stoppt Nürnberg

Kiels Dominick Drexler (l) erzielt gegen Bochums Torwart Manuel Riemann den Treffer zum 3:0. Foto: Axel Heimken
1 von 5
Kiels Dominick Drexler (l) erzielt gegen Bochums Torwart Manuel Riemann den Treffer zum 3:0. Foto: Axel Heimken
Aues Fabian Kallig (r) kämpft mit Unions Sebastian Polter um den Ball. Foto: Thomas Eisenhuth
2 von 5
Aues Fabian Kallig (r) kämpft mit Unions Sebastian Polter um den Ball. Foto: Thomas Eisenhuth
Der Nürnberger Eduard Löwen (l) kommt beim Kampf um den Ball gegen den Bielefelder Patrick Weihrauch zu Fall. Foto: Timm Schamberger
3 von 5
Der Nürnberger Eduard Löwen (l) kommt beim Kampf um den Ball gegen den Bielefelder Patrick Weihrauch zu Fall. Foto: Timm Schamberger
Der Fürther Khaled Narey (l) im Zweikampf mit Gino Fechner vom FC Kaiserslautern. Foto: Thorsten Wagner
4 von 5
Der Fürther Khaled Narey (l) im Zweikampf mit Gino Fechner vom FC Kaiserslautern. Foto: Thorsten Wagner
Torschütze Stefan Kutschke (2.v.r.) jubelt mit seinen Ingolstädter Teamkollegen über den Treffer zum 1:0 gegen Darmstadt. Foto: Armin Weigel
5 von 5
Torschütze Stefan Kutschke (2.v.r.) jubelt mit seinen Ingolstädter Teamkollegen über den Treffer zum 1:0 gegen Darmstadt. Foto: Armin Weigel

Holstein Kiel überrascht weiter: Beim 3:0 gegen Bochum gelang dem Aufsteiger der nächste Sieg und der erneute Sprung an die Tabellenspitze. Nürnberg kassierte indes gegen Bielefeld eine Pleite.

Düsseldorf (dpa) - Holstein Kiel ist in der 2. Fußball-Bundesliga der nächste Coup gelungen. Am Samstag gewann die Mannschaft von Trainer Markus Anfang gegen den VfL Bochum mit 3:0 (2:0) und eroberte die Tabellenführung mindestens bis Montag wieder zurück.

Arminia Bielefeld stoppte derweil den Höhenflug des 1. FC Nürnberg. Nach zuvor drei Siegen in Serie verloren die Franken gegen Bielefeld mit 1:2 (0:0) und wurden in der Tabelle von der Arminia überholt. Union Berlin siegte bei Erzgebirge Aue 2:1 (0:0) und kletterte auf den fünften Tabellenplatz.

Fortuna Düsseldorf reicht im West-Derby am Montag (20.30 Uhr) gegen den MSV Duisburg ein Punkt, um die Kieler wieder von der Tabellenspitze zu verdrängen. Zumindest bis dahin rangiert aber der Aufsteiger ganz oben und schreibt seine Erfolgsstory fort. Gegen Bochum feierten die Holsteiner am 9. Spieltag den sechsten Saisonsieg.

Kiel profitierte von einem Eigentor des Bochumer Keepers Manuel Riemann, dem der Ball beim 1:0 in der 22. Minute nach einer Rückgabe von Danilo Soares versprungen war. Rafael Czichos (42.) und Dominick Drexler (68.) erzielten die weiteren Treffer. "Durch das 1:0 haben wir mehr Schub bekommen und waren danach die bessere Mannschaft. In der zweiten Hälfte haben wir richtig guten Fußball gespielt", sagte Holstein-Coach Markus Anfang.

Nürnberg verpasste durch die Pleite gegen Bielefeld den anvisierten Sprung an die Tabellenspitze. Konstantin Kerschbaumer entschied in der 86. Minute die Partie zugunsten der Gäste. Zuvor konnte Mikael Ishak (79.) die Bielefelder Führung durch Andraz Sporar (61.) ausgleichen. Die Arminia kletterte vor Nürnberg auf Relegationsrang drei.

Union Berlin gelang in Aue der zweite Sieg hintereinander. Marcel Hartel in der 55. Minute und Sebastian Polter (70.) erzielten die Tore für die Gäste. Sören Bertram (72.) traf für Aue.

Bereits am Freitagabend hatte der 1. FC Kaiserslautern mit dem 3:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth seinen ersten Saisonsieg gefeiert und Jeff Strasser ein perfektes Trainerdebüt beschert. Die Pfälzer gaben die Rote Laterne an Fürth ab. Im Duell der Bundesliga-Absteiger der Vorsaison siegte der FC Ingolstadt gegen Darmstadt 98 mit 3:0.

Infos zum Spieltag auf bundesliga.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare