Keane wechselt zum Beckham-Klub nach L.A.

Los Angeles - Irlands Nationalmannschaftskapitän Robbie Keane wechselt von den Tottenham Hotspur zu den Los Angeles Galaxy. In der vergangenen Saison spielte er bei West Ham United.

Robbie Keane, der Kapitän der irischen Fußball-Nationalmannschaft, kehrt der englischen Premier League den Rücken und wechselt von den Tottenham Hotspur zum amerikanischen Top-Klub Los Angeles Galaxy. Das teilten die Vereine am Montag mit.

Der 31 Jahre alte Rekordtorschütze Irlands hatte sich bei den Spurs zuletzt nicht mehr durchsetzen können und war in der vergangenen Saison in der Rückrunde an Erstliga-Absteiger West Ham United ausgeliehen worden. In Los Angeles wird Keane auch mit dem englischen Superstar David Beckham zusammenspielen.

Beckham trägt jetzt Jesus an seiner Seite

Beckham trägt jetzt Jesus an seiner Seite

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.