1. wa.de
  2. Sport
  3. Fußball

1. FC Kaiserslautern - Dynamo Dresden: Übertragung heute live im Free-TV und Stream

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Die Relegation der 2. Liga mit dem Spiel 1. FC Kaiserslautern - Dynamo Dresden wird heute live im TV und Stream gezeigt. Alle Infos zur kostenlosen Übertragung.

Hamm - Kehrt der 1. FC Kaiserslautern nach vier Jahren in die 2. Liga zurück, oder hält Dynamo Dresden die Klasse? Am Freitagabend stehen sich beide Vereine in der Relegation der 2. Bundesliga gegenüber. Das Spiel Hinspiel im Fritz-Walter-Stadion wird im Free-TV und Livestream gezeigt. Wir fassen an dieser Stelle alle wichtigen Infos zur kostenlosen Übertragung zusammen.

1. FC Kaiserslautern - Dynamo Dresden: Übertragung heute live im Free-TV/Stream

Die Relegation mit 1. FC Kaiserslautern gegen Dynamo Dresden wird am Freitag wie auch schon Tags zuvor HSV gegen Hertha BSC kostenlos im Free-TV bei Sat.1 gezeigt:

Das Relegationsspiel 1. FC Kaiserslautern gegen Dynamo Dresden kann auch im Livestream empfangen werden. Wer unterwegs ist oder die Partie nur nebenbei schauen möchte, der kann den Stream auf der Homepage von Sat.1 einschalten. Allerdings ist dazu eine kostenlose Registrierung notwendig.

1. FC Kaiserslautern - Dynamo Dresden: Die Relegation live im TV/Stream bei Sky

Kunden von Sky haben zudem die Möglichkeit, die Relegation mit 1. FC Kaiserslautern gegen Dynamo Dresden im Pay-TV zu sehen. Dies funktioniert über den passenden Receiver, die SkyGo-App oder über den Dienst SkyTicket.

Kurios: Unmittelbar vor den Relegationsspielen hatte der 1. FC Kaiserslautern Trainer Marco Antwerpen entlassen. Seit nun einer Woche befindet sich Dirk Schuster in der Verantwortung bei den „Roten Teufeln“. Er soll sein Team vor rund 47.000 Zuschauern zurück in die 2. Liga führen - beziehungsweise einen ersten Schritt in die Richtung machen im Hinspiel der Relegation.

Der 1. FC Kaiserslautern trifft in der Relegation auf Dynamo Dresden.
Kaiserslautern - Dynamo Dresden: Kostenlose Übertragung live im TV/Stream © Harald Tittel/dpa

„Die Vorfreude ist riesig, zumal auch noch eine Abordnung der Fans bei uns beim Training war und ein paar sehr gute Worte an die Mannschaft gerichtet hat“, sagte Dirk Schuster vor dem Spiel. Nach drei Niederlagen zum Saisonabschluss geht es für den einstigen Bundesligisten nun darum, in zwei Spielen eine bis dato erfolgreiche Spielzeit zu veredeln. „Wir haben zwei Spiele vor uns, in denen wir nur gewinnen können“, sagte Dirk Schuster.

Auch interessant

Kommentare