Nordduell in Hamburg

Irres Drama in Hamburg! HSV und Holstein Kiel liefern völlig wilde Partie

2. Liga: HSV - Holstein Kiel im Ticker - Irres Drama in Hamburg!
+
Der Hamburger SV und Holstein Kiel lieferte sich eine dramatische Partie.

Der HSV kämpft weiter um den Aufstieg. Doch auch gegen Holstein Kiel kam die Hecking-Truppe in einem dramatischen Spiel nicht über ein Remis hinaus.

  • Hamburger SV - Holstein Kiel 3:3 (2:1).
  • Das Team von Dieter Hecking ist zum Siegen verdammt, um auf Tuchfühlung zum VfB Stuttgart zu bleiben.
  • Holstein Kiel könnte dem Nordrivalen ein Bein im Aufstiegsrennen stellen.

Hamburger SV - Holstein Kiel 3:3 (2:1)

Hamburger SV: Pollersbeck - Vagnoman, van Drongelen, Letschert, Leibold - Fein - Kinsombi (ab 76. Jung) , Hunt (ab 62. Dudziak)- Kittel (ab 76. Amaechi) , Jatta - Pohjanpalo (ab 76. Hintersser)

Bank: Heuer Fernandes, Gyamerah, Beyer, Schaub, Harnik

Holstein Kiel: Gelios - Neumann (ab 65. Dehm), Wahl, Thesker, van den Bergh - Meffert - Reese, Özcan (ab 76. Porath), Mühling, Iyoha - Lee 

Bank: Reimann, Seo, Schmidt, Lauberbach, Atanga, Baku, Sander

Tore: 0:1 Mühling (9.), 1:1 Hunt (21.), 2:1 Pohjanpalo (23.), 2:2 Iyoha (64.), 3:2 Pohjanpalo (67.), 3:3 Lee (90.+4)

Schiedsrichter: Bastian Dankert (Rostock)

+++ Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken oder Smartphone-Bildschirm nach unten ziehen +++

Update vom 9. Juni, 10.03 Uhr: Was für ein Spiel in Hamburg! Am Ende ist der HSV wieder am Boden zerstört, wieder gab es den Last-Minute-Nackenschlag. Nach dem 3:3 gegen Kiel stellt sich aber vor allem eine Frage: War der Ausgleich von Lee kein Abseits? Und was war da mit dem Treffer von van Drongelen? Hamburg bleibt durch das Remis Dritter, der Rückstand auf den Zweitplatzierten Stuttgart beträgt zwei Punkte. In Dresden muss der HSV nun den nächsten Dreier holen, sonst könnte man den direkten Aufstieg verpassen.

Vor der Partie sorgten die Spieler mit einer bemerkenswerten Aktion für Aufsehen, wie hamburg24.de* berichtet. Währenddessen gibt es eine überraschende Trainer-Entlassung in der Bundesliga. Alfred Schreuder ist nicht mehr Trainer der TSG 1899 Hoffenheim.

Update vom 8. Juni, 22.53 Uhr: „Die Jungs sind natürlich wieder enttäuscht“, schildert HSV-Coach Dieter Hecking bei Sky die Stimmung in der Hamburger Kabine: „Wir kommen zurück, machen das 3:2 und wollen den Sieg. Jedes Spiel ist eng, aber wenn man 3:2 führt, muss man in der Lage sein, das Ding klar zu klären. Das haben wir nicht geschafft.“   

Update vom 8. Juni, 22.34 Uhr: „Es war oft genug anders rum, da haben wir spät den Ausgleich kassiert“,  sagt Kiels Alexander Mühling nach dem Spiel bei Sky: „Es freut uns, dass wir heute mal die Mannschaft waren, die etwas mehr Glück hatten.“

2. Liga: HSV - Holstein Kiel im Ticker - Irres Drama in Hamburg!

Fazit: Wow! Was war das für eine Partie? Der HSV wird im ersten Durchgang früh geschockt und dreht die Partie dann per Doppelschlag. Im zweiten Durchgang gleichen die Kieler dann nicht unverdient aus, ehe Pohjanpalo mit einem sehenswerten Kopfball den HSV wieder auf die Siegerstraße bringt. Doch Lee schockt die Hamburger Sekunden vor dem Schluss und entreißt dem HSV die wichtigen drei Punkte im Kampf um den Aufstieg.

90.+5 Minute: Irre! Wahnsinn! Verrückt! Dankert pfeift diese völlig dramatische Partie ab. Das ist einfach unglaublich...

90.+4 Minute: TOOOOOOOOOR! Und da ist es passiert! Thesker steckt auf Lee durch und der spitzelt die Kugel tatsächlich zum Ausgleich über die Linie! DER ABSOLUTE WAHNSINN! Es sah so aus, als wäre er bei seinem Treffer im Abseits, doch der VAR gibt den Treffer!

90.+2 Minute: Was für ein Save von Pollersbeck! Van den Bergh flankt von links in den Strafraum, Wahl gewinnt das Kopfballduell, doch Pollersbeck lenkt ihn mit den Fingerspitzen über die Latte!  

Zwischen dem Hamburger SV und Holstein Kiel gab es eine verrückte Anfangsphase.

90. Minute: ... und Mühling setzt ihn in die Mauer! Ein Jubelschrei geht durchs Volksparkstadion. Kurz darauf werden vier Minuten Nachpielzeit angezeigt. 

89. Minute: Ai, ai, ai, Dankert hat hier heute nicht seinen besten Tag. Ein eigentlich faires Tackling an der Strafraumgrenze von Jung. Doch der Schiedsrichter gibt den Freistoß für Kiel...

88. Minute: Die Kieler werfen nun natürlich alles nach vorne, doch der HSV wirkt hier gerade eigentlich gefestigt.

84. Minute: Und da wär‘s fast passiert! Van den Bergh marschiert über links und flankt auf den zweiten Pfosten, wo Reese mit Schwung angerauscht kommt, aber den Kopfball nicht entscheidend platzieren kann und die Kugel rechts am Tor vorbei setzt. 

81. Minute: Die Schlussphase ist eingeleitet. Kann der HSV sie heute unbeschadet überstehen?

79. Minute: Nun mal wieder die Gäste! Iyoha sucht aus 20 Metern ziemlich zentral den Abschluss, aber kein Problem für Pollersbeck.

76. Minute: Dreifacher Wechsel von Hecking. Kinsombi, Pohjanpalo und Kittel haben heute etwas früher Feierabend. Amaechi, Hintersser und Jungs kommen dafür. Man darf auch nicht vergessen: Der HSV muss am Freitag schon wieder gegen Dresden ran. 

72. Minute: Was ist das für eine wilde Partie hier? Irgendwie sinnbildlich für die HSV-Saison in diesem Jahr. Und noch sind hier noch fast 20 Minuten zu gehen.

67. Minute: TOOOOOOOOOOOR! Postwendend die Antwort des HSV! Kinsombi schlägt eine Flanke von rechts scharf ins Zentrum, wo Wahl in der Mitte völlig falsch steht und Pohjanpalo setzt den Kopfball schulbuchmäßig ins rechts Kreuzeck. Einfach eine verrückte Partie hier in Hamburg!

64. Minute: TOOOOOOOOOOR! Der Ausgleich! Leibold pennt links und Reese kann flanken, Lee ist im Fünfer schneller als van Drongelen und am zweiten Pfosten drückt Iyoha die Kugel zum Ausgleich unters Dach! 

2. Liga: HSV - Holstein Kiel JETZT im Live-Ticker - Mühling verfehlt knapp, Hunt muss runter

62. Minute: Erster Wechsel der Partie. Hecking nimmt Torschütze Hunt raus, was etwas verwundert. Für ihn kommt Dudziak. 

61. Minute: Uiiii! Das war knapp! Mühling hebt die Kugel über die Mauer, Pollersbeck streckt sich - doch der Ball geht haarscharf über die Latte.

60. Minute: Letschert fällt Lee, obwohl er eigentlich den Ball spielt. Gute Freistoßposition für Kiel...

55. Minute: Jetzt mal wieder ein Abschluss der Kieler. Özcan wird auf die Reise geschickt und ist fast frei durch. Letschert stört ihn noch etwas und drängt ihn im Strafraum ab, sodass der Abschluss keine krasse Prüfung für Pollersbeck wird.

52. Minute: Und weiter der HSV! Die Rothosen versuchen sich in den Kieler Strafraum zu kombinieren. Mit etwas Glück landet die Kugel bei Kinsombi, der aus spitzem Winkel aus elf Metern den Abschluss sucht. Doch Gelios pariert ihn.

47. Minute: Und weiter geht‘s in Hamburg! Und fast mit einem Strafstoß für die Gastgeber. Lee bringt Pohjanpalo vermeintlich zu Fall und Dankert zeigt auf den Punkt. Doch der Schiedsrichter nimmt die Entscheidung nach kurzem VAR-Check sofort zurück - und das völlig zurecht.

Halbzeit-Fazit: Irre Partie im Hamburger Volksparkstadion. Erst der frühe Schock für den HSV, dann die Wende mit dem Doppelschlag nach 20 Minuten. Wir freuen uns schon auf die zweite Hälfte!

2. Liga: HSV - Holstein Kiel JETZT im Live-Ticker - Völlig wilde Partie in Hamburg!

45.+2 Minute: Da wäre es fast noch einmal eng geworden! Aber Hunt zeigt seine neuen Defensivqualitäten und blockt Özcan in aussichtsreicher Position. Dann pfeift Dankert zur Halbzeit!

45. Minute: Zwei Minuten Nachspielzeit gibt‘s im Volksparkstadion...

44. Minute: Kurz vor der Pause nochmal die Chance für die Störche. Allerdings verpassen nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld alle Kiel-Angreifer und am Ende kann der HSV klären.

40. Minute: Der junge Vagnoman macht auf der rechten Seite ordentlich Betrieb und bringt van den Bergh mit seiner Schnelligkeit immer wieder in Bedrängnis. Bislang aber hat es noch keine Folgen für die Kieler.

34. Minute: Es bleibt weiterhin unterhaltsam hier, weil Kiel nun wieder am Drücker ist. Wir legen uns mal fest: Wir sehen hier heute noch mindestens ein Tor. 

30. Minute: Wow! Was für eine erste halbe Stunde im Hamburg. Erst der frühe Schock, dann der Doppelschlag. Wirklich eine unterhaltsame Partie am Montagabend.

23. Minute: TOOOOOOOOOR! Was ist denn hier los? Auf der einen Seite hat Kiel die Chance zum 2:1, doch dann schlägt der HSV zu! Weiter Ball auf Leibold, der im Fallen querlegt und Pohjanpalo drückte den Ball über die Linie! Wahnsinn! 15. Vorlage von Leibold übrigens.

21. Minute: TOOOOOOOOOR! Aaron Hunt bleibt cool und verlädt Gelios - Ausgleich für den HSV! Allerdings war das vermeintliche Foul an Kittel und der anschließende Pfiff schon eine schmeichelhafte Entscheidung...

20. Minute: Und jetzt gibt‘s Elfmeter! Und zwar für den HSV!

2. Liga: HSV - Holstein Kiel JETZT im Live-Ticker - Irrer Auftakt im Hamburg!

17. Minute: Und das Tor zählt nicht! Jatta stand bei van Drongelens Kopfball im Abseits. Allerdings wird auf den Bildern deutlich, dass er die Sicht von Gelios nicht wirklich behinderte. Aber gut, Bastian Dankert nimmt das Ding zurück.

16. Minute: TOOOOOOOOOOR! Ausgleich für den HSV! Rick van Drongelen steht nach einer Ecke am kurzen Pfosten, wo er sich super durchsetzt und die Kugel ins lange Eck nickt. Erste Saisontor für den Innenverteidiger. Allerdings wird das Tor gerade noch gecheckt..

12. Minute: Früher Schock hier, den der HSV nun erstmal verarbeiten muss. Die Gäste lassen sich nun etwas mehr zurückfallen und wollen auf Konter setzen. Bitterer hätte der Auftakt für die Gastgeber nicht laufen können. 

9. Minute: TOOOOOOOOOR! 1:0 für Holstein Kiel. Schlimmer Ballverlust von Jatta, die Gäste schalten über Özcan schnell um. Mühling bekommt die Kugel 18 Meter vor dem Tor und nimmt Maß. Pollersbeck streckt sich, aber hat keine Chance gegen den tollen Schuss ins rechts Eck.

3. Minute: Verhaltener Auftakt hier in Hamburg. Der HSV versucht die Spielkontrolle zu übernehmen, die Gäste wollen schnell umschalten und wirken in den ersten Minuten etwas aggressiver. 

1. Minute: Der Ball im Hamburger Volksparkstadion rollt! 

2. Liga: HSV - Holstein Kiel im Live-Ticker Hamburger fast schon zum Siegen verdammt

Update vom 8. Juni, 20.19 Uhr: Tolle Geste vor dem Spiel! Alle Spieler gehen am Mittelkreis auf die Knie und wollen so ein Zeichen gegen den Rassismus setzten! 

Update vom 8. Juni, 20.19 Uhr: „Es war eine Millimeter-Entscheidung“, erklärt HSV-Coach Dieter Hecking bei Sky nun, warum Julian Pollersbeck heute wieder zwischen den Pfosten steht.

Update vom 8. Juni, 20.16 Uhr: Für einen ist es ein ganz brisantes Spiel: David Kinsombi. Der Mittelfeldspieler schoss vor zwei Jahren noch im Holstein-Trikot den HSV ab und wechselte dann an die Elbe.  

Der Hamburger SV will gegen Holstein Kiel drei Punkte.

Dort war er im vergangenen halben Jahr fast komplett raus, ehe er am vergangenen Wochenende seinen ersten Doppelpack im Hamburger Trikot - und der brachte auch gleich den Dreier gegen Wegen Wiesbaden.

Update vom 8. Juni: 20.06 Uhr: Der HSV geht als leichter Favorit ins Spiel, auch wenn es bei den Rothosen aktuell auch nicht so überragend läuft. Allerdings hat auch Holstein Kiel aus den letzten sieben Spielen auch nur ein Sieg geholt - den allerdings gegen den VfB  Stuttgart. 

2. Liga: HSV - Holstein Kiel im Live-Ticker - Aufstellung ist raus! Hecking überrascht

Update vom 8. Juni, 19.56 Uhr: In gut einer halben Stunde geht‘s los, dann rollt der Ball im Hamburger Volksparkstadion*, wo einst auch der FC Bayern* wohl seine verrückteste Meisterschaft feierte. Schalke-Fans werde weniger gerne daran zurückdenken. 

Von diesen goldenen Zeiten ist der Hamburger SV* aber gefühlt Lichtjahre entfernt. Mit einem Sieg heute gegen Holstein Kiel, gegen die man übrigens bislang in drei Partien in der 2. Liga noch nie gewinnen konnte, würde man den Vorsprung auf Heidenheim (Platz 4) auf vier Punkte ausbauen.

Update vom 8. Juni, 19.27 Uhr: Die Aufstellung des HSV ist da! Und damit ist auch die wichtigste Frage für die Hamburger Fans geklärt: Julian Pollersback steht wieder im Kasten der Rothosen.

Hier die Aufstellung des HSV im Stenogram: Pollersbeck - Vagnoman, van Drongelen, Letschert, Leibold - Kinsombi, Fein - Kittel, Hunt, Jatta - Pohjanpalo

HSV - Holstein Kiel im Live-Ticker: Hamburg muss nachlegen - Hecking unter Druck

Update vom 8. Juni, 15.35 Uhr: Ex-HSV-Spieler Horst Hrubesch lobt Holstein Kiel und erwartet eine schwere Aufgabe für die Hamburger. „Das wird eine richtig schöne harte Nuss gegen Kiel. Da musst du an die Grenze gehen.“

Tatsächlich ist Kiel eine Art Angstgegner für den HSV: Drei der letzten vier Spiele konnten die Störche für sich entscheiden.

Der HSV jubelt nach „Duselsieg“

So wird der HSV vermutlich auflaufen: Pollersbeck – Vagnoman, Letschert, Jung, Leibold – Fein – Kinsombi, Hunt – Jatta, Pohjanpalo, Kittel

Erstmeldung vom 6. Juni, 10.52 Uhr:

Hamburg - Mit dem Ausdruck „Duselsieg“ ist der knappe 3:2-Erfolg des HSV gegen Wehen Wiesbaden perfekt umschrieben. Das Team von Dieter Hecking gewann am vergangenen Sonntag in bester FC-Bayern*-Manier und darf weiter vom Aufstieg in die Bundesliga* träumen. Mit Holstein Kiel wartet jedoch ein harter Brocken am 30. Spieltag. Dreimal traf der HSV bisher in der 2. Liga auf den Nordrivalen - einen Sieg gab es dabei aber noch nicht zu bejubeln. 

HSV gegen Kiel im Live-Ticker: Darf Hamburg weiter von der Bundesliga träumen?

Der Erfolg gegen Wehen Wiesbaden war gleichzeitig auch der erste Dreier nach der Corona-Pause* (in vier Spielen) für die Rothosen. Dem Team von Dieter Hecking scheint in der Endphase der Saison ein wenig die Luft auszugehen. Dementsprechend könnte der Trainer des HSV die ein oder andere frische Kraft in die Startelf beordern. Ein Kandidat: Gideon Jung. Der 25-Jährige ist nach Hüftproblemen zurück im Mannschaftstraining.

Große Brisanz verspricht auch die Torwart-Frage. Die bisherige Nummer eins Daniel Heuer Fernandes hatte es gegen Wehen Wiesbaden nicht einmal in den Kader geschafft. „Wenn man merkt, dass der Torhüter müde vom Kopf her und nicht so da ist, wie man sich das wünscht, ist das keine außergewöhnliche Maßnahme“, so Hecking nach der Partie. Zwischen den Pfosten fand sich stattdessen überraschend Julian Pollersbeck nach über einem Jahr ohne Einsatz wieder. Und der zuletzt Verschmähte konnte mit einer starken Leistung auf sich aufmerksam machen. Bleibt Pollersbeck weiter im Tor? Vieles deutet darauf hin. 

HSV gegen Kiel im Live-Ticker: Hamburger wollen Aufstiegschancen wahren

Die Gäste aus Kiel haben nur noch theoretische Chancen auf den Bundesliga*-Aufstieg. Elf Punkte beträgt der Rückstand auf den Tabellen-Dritten, den Hamburger SV. Schon länger zeigt die Formkurve nach unten. Nur ein Sieg in den letzten sieben Spielen gelangen den Störchen, zuletzt gab es zwei knappe 2:1-Niederlagen innerhalb von drei Tagen (in Bochum und gegen Bielefeld). Entsprechend bedient zeigte sich Kiels Trainer Ole Werner: „Das kotzt uns alle an.“

Ob die Kieler sich dieses Mal besser anstellen? Oder ob der HSV wieder auf die nötige Portion „Dusel“ hoffen kann? Anpfiff am Montagabend im leeren Volksparkstadion ist um 20:30 Uhr. 

*tz.de und hamburg24.de sind Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare