Fans feiern den Mittelfeldmann

HSV: Doppelpack und erstes Interview – Jatta zurück im Glück

HSV-Profi Bakery Jatta sitzt auf einer Mauer des DFB-Geländes in Frankfurt am Main.
+
HSV-Profi Bakery Jatta steuerte zwei Treffer zum Sieg gegen Osnabrück bei und feierte anschließend eine besondere Premiere.

Aufgrund neuer Untersuchungen im Identitäts-Streit stand Bakery Jatta zuletzt im Mittelpunkt. Jetzt antwortet der HSV-Spieler sportlich und verzückt die Fans.

Hamburg – Für Bakery Jatta dürften die vergangenen Tage alles andere als einfach gewesen sein. Nachdem die Polizei und die Staatsanwaltschaft bereits seit 2019 gegen den Mittelfeldspieler des Hamburger SV ermitteln, weil dieser angeblich unter einem falschen Namen nach Deutschland eingereist sein soll, wurde der Identitäts-Streit nun neu befeuert: Eine Expertin der Universität Freiburg* soll anhand einer neuerlichen Bewegungsanalyse feststellen, ob Jatta nun wirklich Jatta oder doch Bakary Daffeh ist.

Jattas Anwalt Thomas Bliwier feuerte zuletzt verbal* deutliche Kritik in Richtung der ermittelnden Behörden ab und auch die Hamburger Fraktion der Linkspartei hegt Zweifel an der Verhältnismäßigkeit, dass im Fall Jatta nun ein erneutes Gutachten angefordert wurde. Den 22-Jährigen selbst aber scheinen all diese Nebenschauplätze nur wenig zu interessieren. Jatta, dem HSV-Trainer Daniel Thioune zuletzt attestierte, er mache einen „geilen Job“, traf im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück nun doppelt – und verzückte die Fans nach dem Spiel mit seinem ersten Live-Interview im TV*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare