Hamburger Aufstiegs-Alarm

HSV-Trainer Dieter Hecking „sch***t“ auf alles

Hamburger SV Trainer Dieter Hecking hebt die rechte Hand, mit der linken reißt er sich seinen HSV-Mundschutz vom Gesicht.
+
Trainer des Hamburger SV: Dieter Hecking spuckt große Töne.

HSV-Trainer Dieter Hecking hat nur Augen für seine Hamburger Jungs. Der Coach will nicht auf die Konkurrenten um den Aufstieg schauen, sondern sich nur um das Restprogramm der Hamburger kümmern.

Hamburg – Dieter Hecking, Trainer vom Hamburger SV*, ist ein Mann der deutlichen und schmutzigen Worte. Seit bald zwanzig Jahren ist der 55-Jährige als Trainer aktiv und kann sich sowohl DFB-Pokal-Sieger als auch Deutscher Vizemeister (jeweils im Jahr 2015 mit dem VfL Wolfsburg) nennen.

Nicht immer ist der gebürtige Nordrhein-Westfale mit seinem Gegenüber einer Meinung, verbal können schon mal die Fetzen fliegen. Nun gibt sich Hecking gewohnt meinungsstark und lässt verlauten, dass ihm die Konkurrenz um den Aufstieg in die Erste Fußball-Bundesliga „sch***egal“ ist – was der HSV-Trainer* sonst noch für provokante Töne spuckt, ist auf 24hamburg.de/hsv* zu lesen.

* 24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare