Zweitliga-Start

Hamburger SV: So will der HSV Fortuna Düsseldorf bezwingen

HSV-Spieler Lukas Hinterseer feiert sein Tor zum 2:0 mit Jeremy Dudziak und weiteren Mitspielern.
+
So wie gegen den 1. FC Nürnberg will der Hamburger SV auch am Freitag, 18. September 2020, gegen Fortuna Düsseldorf jubeln.

Der Hamburger SV startet am Freitag, 18. September 2020, gegen Fortuna Düsseldorf in die neue Zweitligasaison. Wie kann der HSV gewinnen?

Hamburg – Für den Hamburger SV* beginnt die neue Zweitligasaison. Die Hanseaten treffen am Freitag, 18. September 2020, auf Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf. Es gibt einige Argumente, die für einen Sieg der Hamburger sprechen*. So verfügen die Rothosen mit Simon Terodde über einen erfahrenen Stürmer in der 2. Fußball-Bundesliga, der bereits dreimal Torschützenkönig im Fußball-Unterhaus war.

Zudem ist Gegner Düsseldorf noch nicht gänzlich eingespielt, in der Abwehrreihe der Fortuna läuft noch nicht alles reibungslos. Dies bietet dem HSV eine große Chance, um einige Tore zu erzielen. Vorausgesetzt, der Hamburger SV präsentiert sich in einer besseren Form als gegen Dynamo Dresden im DFB-Pokal*. Dort schieden die Hamburger* sang- und klanglos aus, es gilt, Wiedergutmachtung zu leisten. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare