Bei Hansa Rostock gereift

HSV-Fußball-Transfer: Hansa Rostock-Flügelflitzer Aaron Opoku soll Hamburger SV zum Aufstieg knipsen

Der HSV-Flügelflitzer Aaron Opoku tritt im Rahmen einer Partie des FC Hansa Rostock auf den Ball – im Hintergrund ein HSV-Logo. (24hamburg.de-Montage)
+
Soll beim HSV-Aufstieg mithelfen: Flügelflitzer Aaron Opoku war zuletzt an Hansa Rostock ausgeliehen und schnürt seine Schuhe zukünftig wieder für den Hamburger SV. (24hamburg.de-Montage)

Der Hamburger SV plant, mit Aaron Opoku aufzusteigen. Der Flügelflitzer kehrt von Hansa Rostock zum HSV zurück und hat sich in der Dritten Liga bewiesen.

Hamburg – Der Hamburger SV* muss nicht zuletzt wegen Coronavirus-Sars-CoV-2* sparen. Als Konsequenz dessen gilt es für Neu-Coach Daniel Thioune*, verstärkt auf die eigene Jugend zu setzen. Hierzu zählt auch Flügelflitzer Aaron Opoku, der von Hansa Rostock zum HSV zurückkehrt*. Mit ihm wird versucht, im dritten Anlauf in die Fußball-Bundesliga aufzusteigen.

Die Hamburger* werden in der aktuellen Sommer-Transferperiode mit allerhand Spielern in Verbindung gebracht. Ein Beispiel hierfür ist Köln-Stürmer Simon Terodde*, den es an die Elbe* ziehen könnte. Der 32-jährige Torjäger könnte seine Vorlagen zukünftig von Opoku erhalten, der emsig die Außenbahn beackert. Und auch Julius Biada wird mit dem HSV in Verbindung gebracht*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare