Kommentatorin des ZDF

Nach Shitstorm: So reagiert Claudia Neumann auf die Internet-Hetze

+
Claudia Neumann.

Kommentatorin Claudia Neumann vom ZDF wurde zuletzt wieder offen angefeindet und für ihren Stil am Mikrofon kritisiert. Nun hat Sie auf die Internet-Hetze reagiert und sich geäußert.

Berlin - Die einzige deutsche WM-Kommentatorin, Claudia Neumann vom ZDF, geht gelassen mit Kritik an ihrem Stil um. Auf die Frage der „Fußball-Bild“, ob sie die Angriffe in den sozialen Netzwerken verfolge, antwortete Neumann: „Nein, ich kümmere mich nicht darum.“ Ihre Kritiker seien eine Minderheit, der viel Aufmerksamkeit geschenkt werde, zitierte das Blatt Neumann am Montag.

Die 1964 geborene Neumann hatte 2016 bei der Europameisterschaft in Frankreich als erste Live-Kommentatorin bei einem Männerturnier vor dem Mikrofon gesessen. Manche User in den sozialen Netzwerken kritisieren ihre Art zu moderieren, andere geben offen zu, es nicht ertragen zu können, wenn eine Frau Männerfußball kommentiert. „Eine Schande, dass eine Frau kommentieren darf, die macht das so kacke“, schrieb ein User etwa via Twitter.

Das ZDF als Arbeitgeber lässt die Kritik an Neumann nicht gelten. Sie sei ein Garant für eine kompetente und fundierte Kommentierung. „Ein Männerspiel aus grundsätzlichen Überlegungen nicht von Frauen kommentieren zu lassen, wäre ein überholtes Weltbild“, antwortete der Sender am Sonntag erbosten Kritikern auf Twitter. Auch Neumanns Kollegen müssen in den sozialen Netzwerken Kritik und Spott über sich ergehen lassen.

Verfolgen Sie den WM-Montag in unserem Live-Ticker

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.