Fußball-Weltmeisterschaft im deutschen Fernsehen

WM 2018: Der offizielle WM-Song des ZDF - „The Bravest“ von Sir Rosevelt

+
Der offizielle WM Song 2018 des ZDF heißt „The Bravest“ von Sir Rosevelt.

Der offizielle WM-Song 2018 des ZDF heißt „The Bravest“. Wer ihn singt und wovon er handelt. Hier finden Sie alle Infos zum Lied.

Moskau - Nun hat das Warten ein Ende, die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 ist in vollem Gange. Wie jedes sportliche Großevent bringt auch die WM 2018 in Russland wieder einige Ohrwürmer mit, die im Radio und TV zu hören sein werden. Neben den offiziellen Hymnen des Turniers haben die öffentlich-rechtlichen TV-Sender ARD und ZDF wieder ihre eigenen WM-Songs.

Im Jahr 2014 hat das ZDF einen Glücksgriff gelandet. Während sich der offizielle WM-Song „We Are One“ von Jennifer Lopez und Pitbull als Flop entpuppte, wurde der von ZDF ausgewählte Song zum Hit. Die Rede ist von „Love Runs Out“ von One Republic.

WM 2018: „The Bravest“ von Sir Rosevelt als offizieller WM-Song des ZDF

Das ZDF zeigt sich auch dieses Mal wieder international. Während für die EM 2016 noch „Wir sind groß“ von Mark Forster als offizieller Song ausgewählt wurde, ist der diesjährige Song wieder von einer Band aus den USA. Sir Rosevelt ist eine Band aus dem US-Bundesstaat Tennessee. Sie besteht aus Sänger Zac Brown, Songwriter Niko Moon und Produzent Ben Simonetti. Beeindruckend daran: die Band wurde erst im Jahr 2016 gegründet. Allgemein ist die Band im Genre Elektronische Tanzmusik angesiedelt. Das ZDF hat sich damit sicherlich für einen eher unbekannten Künstler entschieden. Das könnte sich jedoch mit der WM 2018 in Russland ändern.

„The Bravest“ beginnt mit einem eher zurückhaltenden Charakter. Der Refrain sagt jedoch das aus, was jeder Fußballer bei der WM 2018 gerne hören will: „You can be the bravest, you can be the greatest. Set the world on fire, burn a little higher. You can be a champion.“ Der Song ist eine Auskoppelung ihres Debütalbums „Sir Rosevelt“.

WM 2018: Die offiziellen WM-Songs

Neben „The Bravest“ gibt es natürlich noch weitere Songs für die WM 2018. ARD hat sich für den Song „Zusammen“ von den Fantastischen Vier feat. Clueso entschieden. Die offizielle FIFA-Hymne kann auch dieses Mal wieder prominente Größen aus dem Musikbusiness vorweisen. Hollywoodstar Will Smith singt zusammen mit US-Musiker Nicky Jam und Sängerin Era Istrefi aus dem Kosovo den Song „Live It Up“.

Des Weiteren hat auch Jason Derulo mit seinem Song „Colors“ einen WM-Hit eingespielt. Unterstützt wird er dabei vom offiziellen Sponsor der WM 2018, Coca Cola. Der Pay-TV-Sender Sky, der einige Spiele der WM in Russland in Ultra-HD zeigt, hat sich für den Song von Revolverheld „Immer noch fühlen“ entschieden.

Fußball-WM 2018 in Russland: Spielplan, Stadien und Themenseite

Sie wollen eine Übersicht über alle Ergebnisse und Gruppenkonstellationen während der WM 2018 in Russland? In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zu Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Der Spielplan steht dort auch zum Download zur Verfügung. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos über die Stadien der WM 2018 zusammengestellt.

Und: Wir bieten Ihnen den Überblick über alle Sendetermine der WM 2018 und sagen Ihnen, wo welche Partie übertragen wird. Den finalen Kader des DFB-Teams bei der WM 2018 erfahren Sie hier. Alle aktuellen Nachrichten erhalten Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-WM 2018 in Russland bei tz.de*.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktionsnetzwerks.

tf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.