Kleine Überraschung

Schweden in Russland von nur einem Fußball-Fan am Flughafen begrüßt

Als das schwedische Nationalteam am Airport im russischen Gelendschik ankommt, fällt der Empfang leider etwas spärlich aus.

Gelendschik- Deutschlands WM-Gruppengenger Schweden ist am Dienstagnachmittag in seiner Gastgeberstadt Gelendschik angekommen - und laut schwedischen Medien von einem einzigen Fan begrüßt worden. Nach der um eine gute halbe Stunde verzögerten Landung am kleinen Flughafen an der Schwarzmeerküste habe die 15 Jahre alte Margot aus der Gastgeberstadt auf die Kicker gewartet. Das berichtete die schwedische Zeitung „Sportbladet“. Die Spieler allerdings seien direkt in den Bus gestiegen und in ihr Hotel gebracht worden. Die Mannschaft hat noch am Abend ein öffentliches Training (18.00 Uhr MESZ) mit anschließender Pressekonferenz.

Schweden ist in der Gruppe F der zweite deutsche Gruppengegner. Ihr erstes Spiel haben die Skandinavier gegen Südkorea. In der Gruppe von Weltmeister Deutschland ist zudem noch Mexiko.

Alles zur WM 2018 im Countdown-Ticker

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Petter Arvidson

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.