Vor dem deutschen WM-Auftakt

Löw mit kleiner Überraschung: Dieser Spieler steht sicher in der Startelf

+
Joachim Löw hat einen Namen verraten, der morgen sicher in der Startelf stehen wird.

Joachim Löw hat einen Tag vor dem WM-Auftakt der deutschen Mannschaft einen Spieler verraten, der sicher in der Startelf steht. Dafür muss nun ein anderer wohl eine bittere Pille schlucken.

Moskau - Confed-Cup-Kapitän Julian Draxler wird beim WM-Auftakt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Mexiko in der Startelf auflaufen. „Soviel kann ich schon sagen, Julian wird von Anfang an spielen“, sagte Bundestrainer Joachim Löw dem ZDF. Der Profi von Paris Saint-Germain erhält damit am Sonntag (17.00 Uhr MESZ/ZDF und Sky) vermutlich auf dem linken Flügel den Vorzug vor dem Dortmunder Marco Reus, der zunächst nur WM-Joker sein dürfte. Die Offensivreihe im Mittelfeld hinter Angreifer Timo Werner dürften damit Thomas Müller, Mesut Özil und Draxler bilden.

Der 24-Jährige hatte die junge deutsche Mannschaft vor einem Jahr beim Sieg im Confederations Cup als Kapitän angeführt. Durch dieses Turnier habe Draxler nochmal einen „großen Schritt“ gemacht, sagte Löw.

Allerdings wurde am Samstag ebenfalls spekuliert, dass Reus anstelle von Özil auf der Zehnerposition spielen könnte. Einen der beiden Spieler wird es wohl erwischen: Ihm wird beim WM-Auftakt nur eine Bankrolle übrigbleiben.

Lesen Sie auch: Wer wird Torschützenkönig? Wer holt sich den WM-Titel?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare