Ligue 1

Tuchel nach PSG-Niederlage: "Nicht alles in Frage stellen"

+
Rückschlag für PSG: Im zweiten Saisonsspiel setzte es gegen Rennes die erste Niederlage. Foto: David Vincent/AP

Rennes (dpa) - Trainer Thomas Tuchel vom französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain hat nach der Niederlage gegen Stade Rennes Geduld angemahnt.

"Das war ein schwieriges Match, aber das haben wir erwartet", sagte der frühere Bundesliga-Coach nach dem 1:2 (1:1) bei Pokalsieger Stade Rennes.

PSG musste unter anderem ohne den wechselwilligen brasilianischen Star Neymar, den Tuchel nach dessen Knöchelverletzung noch nicht in den Kader berufen hatte, und den verletzten Ex-Schalker Thilo Kehrer auskommen. "Wir sind nicht auf unserem besten Niveau, aber es haben auch einige Spieler gefehlt. Solche Situationen sind normal im August", sagte Tuchel. Edinson Cavani hatte PSG in Führung gebracht (36.), doch M'Baye Niang (44.) und Romain del Castillo (48.) sorgten mit ihren Treffern für die erste PSG-Niederlage am zweiten Spieltag.

"Wir müssen jetzt Geduld haben und Vertrauen in uns. Wir können nicht alles in Frage stellen nach einem schlechten Ergebnis", forderte Tuchel. Zu der Debatte um Stürmer Neymar, der seit Mai kein Spiel mehr für den Hauptstadt-Club absolviert hat und zurück nach Spanien wechseln möchte, konnte Tuchel nach dem Spiel keine Auskunft geben. "All diese Fragen sind für ihn", sagte der ehemalige BVB-Coach.

Infos zum Spiel bei "L'Equipe"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare