1. wa.de
  2. Sport
  3. Fußball

Frauen-EM 2022 heute live: Deutschland - Frankreich im TV und Stream

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Deutschland trifft heute im Halbfinale der Frauen-EM 2022 auf Frankreich. Wird das Spiel live im TV und Stream gezeigt? Die Infos zur Übertragung.

Hamm - Nur noch ein Schritt bis zum Finale: Die deutsche Nationalmannschaft trifft heute (27. Juli) im Halbfinale der Frauen-EM 2022 auf Frankreich. Das Team von Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg will England ins Finale folgen. Die Gastgeberinnen hatten im ersten Halbfinale Schweden mit 4:0 geschlagen.

Anstoß der Partie in Milton Keynes ist am Mittwochabend um 21 Uhr. Millionen Fans werden zu Hause dabei sein, um mit der Frauen-Nationalmannschaft mit zu fiebern. Aber wo wird das Spiel Deutschland gegen Frankreich im TV und Livestream übertragen? wa.de hat alle wichtigen Informationen zur Übertragung zusammengestellt.

Frauen-EM 2022 live: Deutschland - Frankreich heute im TV und Stream

Die Übertragung im Free-TV beginnt bereits eine Dreiviertelstunde vor dem Anpfiff. Das ZDF beginnt am Mittwoch um 20.15 Uhr mit den Vorberichten zum Halbfinale der Frauen-EM. Moderator Sven Voss begrüßt dazu Kathrin Lehmann, ehemalige Nationaltorhüterin der Schweiz, sowie Kim Kulig, Ex-Nationalspielerin und heutige Co-Trainerin des VfL Wolfsburg, als Expertinnen. Kommentatorin der Partie zwischen Deutschland und Frankreich ist Claudia Neumann. Im Einsatz ist auch Mattias Dröge aus Hamm, der als Reporter für den NDR von der Frauen-EM berichtet.

Eine knappe halbe Stunde später als das ZDF startet DAZN mit der Übertragung des Halbfinals. Der Livestream aus dem Stadion in Milton Keynes startet um 20.40 Uhr. Kommentator des fünften EM-Spiels der DFB-Frauen ist Jan Platte, der von Laura Benkarth, Torhüterin des FC Bayern, unterstützt wird.

Frauen-EM 2022: Deutschland will gegen Frankreich ins Finale einziehen

Im Spiel gegen Frankreich geht es für die DFB-Frauen, bei denen Sjoeke Nüsken (Eintracht Frankfurt) aus Hamm nicht im Kader steht, um alles: Nur ein Sieg gegen Frankreich bringt die ins Finale der EM, das am Sonntag (31. Juli) um 18 Uhr im Wembley-Stadion in London angepfiffen wird.

Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg muss dabei auf eine wichtige Akteurin verzichten: Klara Bühl wurde kurz vor dem Halbfinale positiv auf Corona getestet. Doch auch ohne die Offensivspielerin ist das Ziel der Deutschen klar: Sie wollen im Finale Gastgeber England herausfordern.

Auch interessant

Kommentare