1. wa.de
  2. Sport
  3. Fußball

Bayern-PK: Nagelsmann rechnet mit Neuer-Einsatz - de Ligt „Startelf-Kandidat“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marius Epp

Kommentare

Welche Sprüche hat Julian Nagelsmann dieses Mal auf Lager?
Welche Sprüche hat Julian Nagelsmann dieses Mal auf Lager? © Eibner-Pressefoto/imago

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann sprach vor dem Bundesliga-Eröffnungsspiel gegen Eintracht Frankfurt unter anderem über Manuel Neuer. Die PK im Ticker zum Nachlesen.

Die Pressekonferenz ist beendet.

12.28 Uhr: Sollten die Wiederholungen, die dem Videoschiedsrichter vorliegen, auch im Stadion gezeigt werden? „Ich weiß nicht, ob das viel bringt. Ich glaube nicht, dass sich der emotionale Fan sich so besänftigt lässt. Wichtig ist, dass die Entscheidungen richtig getroffen werden, der Sport etwas fairer gemacht und der Schiedsrichter geschützt wird“, sagt Nagelsmann.

Nagelsmann warnt Musiala: „Wenn er die Leistung nicht bringt, spielt er nicht“

12.23 Uhr: Nagelsmann über Jamal Musiala: „Ich habe ihn ja sehr gelobt, aus meiner Sicht auch zurecht. Aber er weiß auch: Wenn er die Leistung nicht bringt, spielt er nicht. Man muss die Leistung bestätigen. Ich habe bei ihm nie das Gefühl, dass er abhebt. Wenn er seine Leistung bringt, kann er ein Faktor für uns sein. Auch für die Nationalmannschaft.“

12.21 Uhr: Der Trainer bewertet die Arbeit von Sportvorstand Hasan Salihamidzic: „Ich finde, dass der Transfermarkt kein Alleingang von einem Sportvorstand ist. Es gibt einen Aufsichtsrat, der die Dinge absegnet oder eben nicht. Letztes Jahr waren sehr viele Dinge, die man nicht planen konnte. Wir sind ein Klub, der solide wirtschaftet. Wir wollen nicht auf ‚Teufel, komm raus‘ eine gute Mannschaft hinstellen. Ich bin mir sicher, dass Brazzo auch im letzten Sommer gerne die besten Spieler geholt hätte.

Dieser Transfersommer war sehr gut. Wir haben alle zusammen einen guten Job gemacht. Brazzo war sehr fleißig, ist viel gereist und hat viele Telefonate geführt. Ich freue mich für ihn, dass er jetzt nicht mehr nur auf die Visage kriegt wie in der Vergangenheit. Denn er ist ein sehr netter Typ.“

12.18 Uhr: Nagelsmann über die Saisonziele: „Die Champions League kannst du nicht einplanen. In der Bundesliga hast du eine Menge Spiele, deshalb sind die Chancen da größer. Wenn du zehnmal in Folge die Meisterschaft gewinnst, hast du auch eine große Chance, den DFB-Pokal zu gewinnen. In der Champions League wollen wir weiter kommen. Ich habe auf ein Trophäen-Foto nach der letzten Saison verzichtet. Ich würde gerne noch ein Bild mit mehr Trophäen machen.“

Bayern-PK: Nagelsmann schwärmt von Götze: „Er ist einfach gut“

12.15 Uhr: Nagelsmann über Eintracht-Neuzugang Mario Götze: „Er ist einfach gut. Er hat eine große Fähigkeit, das Spiel zu beschleunigen. Der Transfer tut der Bundesliga gut. Ich wünsche ihm, dass er gut spielt. Aber nicht überragend (lacht).“

12.14 Uhr: Nagelsmann über mögliche weitere Transfers und den harten Konkurrenzkampf: „Wenn die Saison los geht, konzentriert man sich immer auf die Spieler, die da sind. Ich weiß, dass Brazzo nach wie vor fleißig arbeitet. Es geht um eine gute Kaderzusammenstellung. Die Überzeugung, dass man alle bei Laune halten kann, wird mit der ersten Kadernominierung weg sein. Ich bin sehr zufrieden mit den Spielern, die wir geholt haben. Schauen wir, was bis zum 31. August noch passiert.“

12.11 Uhr: Eintracht-Präsident Peter Fischer erregte mit seinem Spruch „Who the f*** ist Mané“ Aufsehen. „Wenn es witzig war, ist es doch okay. Ich glaube nicht, dass es Sadio jetzt komplett aus der Bahn wirft. Er darf das gerne sagen. Vielleicht wollte er uns auch noch ein bisschen motivieren“, antwortet Nagelsmann.

Nagelsmann: De Ligt gegen Frankfurt Startelf-Kandidat

12.08 Uhr: Spiel Matthijs de Ligt von Beginn an? „Er ist Startelf-Kandidat. Er coacht jede Aktion, ist immer sehr präsent. Neue Spieler müssen sich immer an meine Vorgaben gewöhnen. Ich gebe Neuzugängen immer die nötige Zeit und werfe sie nicht gleich rein. Wenn ein Spieler ein wenig Geld gekostet hat, ist das Echo immer sehr groß. Wenn ich Neuzugänge spielen lasse, will ich auch, dass sie maximal leistungsfähig sind.“

12.07 Uhr: Der Trainer lobt Neuzugang Mathys Tel: „Er macht einen guten Eindruck. Er hat ein sehr gutes Dribbling und einen guten Abschluss. Er traut sich im Training sehr viel zu, das wollte ich von ihm sehen. Man sieht natürlich, dass er noch sehr jung ist.“

12.06 Uhr: Nagelsmann bleibt vom Lewandowski-Abgang unbeeindruckt: „Wir haben einen Stürmer abgegeben, der 40 Tore schießt oder mehr. Ich bin aber kein Freund von Ausreden. Ich weiß, dass wir das schaffen werden.“

12.05 Uhr: Nagelsmann über den Supercup-Sieg gegen RB Leipzig: „Die erste Halbzeit war sehr stark. Das Elf-gegen-Elf im Training war auch bärenstark. Wir haben ein paar Dinge angepasst. Wie gut das dann dauerhaft umgesetzt wird, werden wir sehen. Ich konnte aber sehr viel Positives rausziehen.“

12.02 Uhr: Nagelsmann über das Spiel in Frankfurt: „In Frankfurt zu spielen, ist nicht leicht. Im letzten Spiel waren wir deutlich überlegen und haben sieben, acht Hundertprozentige liegen lassen. Die Fans in Frankfurt werden euphorisiert sein, Oliver Glasner ist ein herausragender Trainer. Freitagabend, Bundesliga-Auftakt. Das wird für beide ein besonderes Spiel.“

Nagelsmann rechnet mit Neuer-Einsatz gegen Frankfurt: „Ihm geht es besser“

12 Uhr: Nagelsmann über Manuel Neuer, der sich einen Magen-Darm-Infekt eingefangen hat: „Ihm geht es schon viel besser. Es war nur die eine Nacht, in der es ihn zerlegt hat. Wenn die Entwicklung bis morgen so weitergeht, wird er spielen können. Er wird heute nicht trainieren, aber mitfliegen. Er wird ein bisschen von der Mannschaft isoliert.“

Los geht‘s! Julian Nagelsmann ist da, die Pressekonferenz beginnt.

München - Spannung liegt in der Luft: Nach dem turbulenten Transfersommer des FC Bayern muss Julian Nagelsmann neue Wege zum Erfolg finden. Auch in seiner zweiten Saison wird er an Titeln gemessen. Ohne Lewandowski und Süle, dafür aber mit Mané und de Ligt.

Wie gut der „neue FC Bayern“ funktionieren kann, zeigte die erste Halbzeit gegen RB Leipzig im Supercup. Wie viel Arbeit die Münchner noch vor sich haben, zeigte wiederum die zweite Hälfte. Wie die Startelf im ersten Saisonspiel gegen Eintracht Frankfurt aussieht, ist ziemlich offen - Teile der Antwort wird Nagelsmann womöglich schon in der Pressekonferenz verraten.

FC Bayern startet Bundesliga-Saison gegen Frankfurt - Neuer-Einsatz unklar

Eine Unklarheit bleibt: Kapitän Manuel Neuer war nicht im Bayern-Training und fällt womöglich am Freitag aus. Wie der Rekordmeister mitteilte, handelt es sich beim Keeper um eine Magen-Darm-Verstimmung. Sicher fehlen wird Leon Goretzka, der nach seiner Knieverletzung noch mehrere Wochen ausfallen wird.

Mit Spannung erwartet wird natürlich auch, welche Neuzugänge beim Bundesliga-Auftakt ran dürfen. Die besten Chancen hat sicherlich Sadio Mané. (epp)

Auch interessant

Kommentare