Talent im Anflug?

Für Coman-Position: FCB in Gesprächen mit Frankreich-Juwel - konkreter Plan soll bereits existieren

Baggert der FC Bayern an einem französischen Talent? Wie die renommierte L’Équipe berichtet, befinden sich die Münchner in „konkreten Gesprächen“

  • Der FC Bayern leiht Álvaro Odriozola von Real Madrid aus.
  • Wie sieht die weitere Kaderplanung der Roten aus?
  • Der FCB soll sich in „konkreten Gesprächen“ mit einem französischen Talent befinden.

München - Der FC Bayern hat sich leihweise mit Álvaro Odriozola verstärkt, damit geht der Klub dem Wunsch von Trainer Hansi Flick* nach, einen zusätzlichen Rechtsverteidiger im Kader* zu haben. Ob damit die Transferbemühungen für diese Saison abgeschlossen sind, bleibt abzuwarten. Im Hintergrund sollen nämlich bereits die Planungen für die kommende Spielzeit begonnen haben.

Den Münchnern wird dabei konkretes Interesse an einem jungen Franzosen nachgesagt - Yaya Soumaré. Der 19-Jährige im Dienste von Olympique Lyon soll es den Roten angetan haben, das berichtet die renommierte französische Sportzeitung L’Équipe

FC Bayern München: „Konkrete Gespräche“ mit Franzosen-Talent Soumaré?

Mit dem Flügelspieler soll der FC Bayern bereits „konkrete Gespräche“ gehabt haben. In diesen soll Soumaré eine langfristige Perspektive aufgezeigt worden sein, nach denen der Rechtsfuß in seiner ersten Saison entweder in der zweiten Mannschaft oder über ein Leihgeschäft Spielpraxis sammeln soll.

Soumaré kam bislang nicht bei den Profis der Lyonnais zum Zug, machte dafür allerdings in der Youth League, der Champions-League der A-Junioren, auf sich aufmerksam. In dieser kam der französische U19-Nationalspieler in vier Spielen zu einem Tor und zwei Vorlagen. 

FC Bayern München: Interesse an Yaya Soumaré? Konkurrenz von RB

Sollte der deutsche Rekordmeister sein Werben um den 1,73-Meter-Mann intensivieren, müsste er sich wohl gegen RB Leipzig und Salzburg durchsetzen. Die Schwester-Klubs sollen Soumaré ebenfalls auf dem Zettel haben. Wie sich der Franzose letztlich entscheidet, hängt wohl auch von OL ab. Der Vorjahresdritte der Ligue 1 werde bald entscheiden, welche Jugendspieler mit einem Profivertrag ausgestattet werden. 

Würde Soumaré an die Isar wechseln, bekäme die Franzosen-Fraktion beim FCB weiteren Zuwachs. Mit Benjamin Pavard, Michael CuisanceLucas Hernandez, Corentin Tolisso und Kingsley Coman verfügen die Roten über insgesamt fünf Franzosen in ihren Reihen. 

Darüber hinaus soll sich der FC Bayern auch in der 2. Bundesliga nach Verstärkungen umschauen und dabei ein Sturm-Talent ins Auge gefasst haben. Aber auch prominentere Namen werden an der Säbener Straße gehandelt. Während es erfreuliche Nachrichten um Leroy Sané gibt, könnte ein BVB-Star nun doch zum FC Bayern wechseln. Und Douglas Costa? Der Ex-Münchner soll ebenfalls eine Option sein.

Frank Rost glaubt, dass Schalke beim FC Bayern gewinnen kann. Er denkt, die Münchner würden die Meisterschaft für die Champions League opfern.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

as

Rubriklistenbild: © dpa / Hendrik Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare