Launiger Auftritt im Studio

Kuriose Sky-Panne vor Bayern-Spiel! Zuschauer gönnt sich live einen Schokoriegel - Moderator reagiert lässig

Ein Mikrofon mit Champions-League-Aufdruck auf einem Tisch des TV-Senders Sky.
+
Bei Sky kam es im Vorfeld der CL-Partie zwischen dem FC Bayern und Chelsea zu einem kuriosen Vorfall.

Vor dem Achtelfinal-Rückspiel des FC Bayern gegen den FC Chelsea kam im Sky-Studio zu einem lustigen Zwischenfall. Beteiligt waren Moderator Sebastian Hellmann und ein FCB-Fan.

  • Vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League des FC Bayern* kam es zu einem kuriosen Vorfall
  • Sky-Moderator Sebastian Hellmann hatte via Videocall einige FCB-Fans zugeschaltet
  • Ein Anhänger sorgte dann für große Lacher im TV-Studio

München - Es ist ja wahrlich nicht einfach in der aktuellen Zeit. Die Corona-Pandemie* macht auch dem Fernsehen zu schaffen. So dürfen bei den unzähligen Sendungen nämlich auch keine Zuschauer in die TV-Studios. Das sorgt für eine teils gespenstische Atmosphäre.

Was also machen? Richtig. Die Zuschauer einfach digital via Videoschaltung ins TV-Studio holen. Das klappt dann halt mal mehr und mal weniger gut. So auch am Samstagabend bei Sky vor dem Achtelfinal-Rückspiel des FC Bayern gegen den FC Chelsea.

So waren dort physisch zwar nur Moderator Sebastian Hellmann und die Experten Lothar Matthäus, Tobias Schweinsteiger* und Erik Meijer anwesend. Allerdings wurden auch einige Fans des FC Bayern kurzzeitig zugeschaltet. Was eigentlich als lässige Aktion gedacht war, wurde dann eher eine sehr kuriose Geschichte.

FC Bayern: Kuriose Sky-Panne vor Chelsea-Spiel! Zuschauer gönnt sich live im TV einen Schokoriegel

Zum einen gab es einige Ton-Probleme, was einen Vorsitzenden eines FCB-Fanklubs etwas mürrisch werden ließ. Moderator Hellmann schob den schwarzen Peter dann aber gekonnt an den zugeschalteten Ur-Bayer weiter. Anschließend gab der ergraute Mann an, dass er in dieser Saison fest ans Triple glaube. Richtig kurios wurde es dann allerdings, als auf einmal alle „Video-Zuschauer“ zugeschaltet wurde.

Denn einer hatte wohl nicht auf dem Zettel, dass er gerade live im Fernsehen zu sehen ist und gönnte sich genüsslich einen kleinen Snack - offenbar einen Schokoriegel. Das sorgte natürlich für ordentlich Lacher im Studio, weil auch Hellmann die kleine Stärkung nicht entgangen war.

Der Moderator reagierte aber lässig und verabschiedete sich nach der lustigen und kuriosen Video-Schalte an den hungrigen Zuschauer mit den Worten: „Einen schönen Abend - und lassen Sie sich den Schokoriegel schmecken ...“.

An den launischen TV-Vorbericht schloss sich in der dann auch eine kurzweilige Partie zwischen dem FC Bayern und Chelsea an, in der der deutsche Rekordmeister den Einzug ins Viertelfinale der Champions League* perfekt machte. (smk)

Die Champions League steht vor ihrer heißen Phase. Kurz vor dem Turnier in Portugal gibt es jetzt jedoch schlechte Nachrichten. Atletico Madrid meldet zwei positive Corona-Fälle.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Derweil sorgte am Samstag ein Ex-FCB-Spieler mit seinem Auftritt bei einer Demo von Corona-Leugnern für Schlagzeilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare