Wolfsburg, Hannover und Freiburg vor dem Liga-Krösus

Nur Rang zehn! In dieser Bundesliga-Tabelle hat der FC Bayern noch deutlich Luft nach oben

+
David Alaba im neuen Trikot des FC Bayern, das die Jury nur bedingt überzeugen konnte.

Geschlagen unter anderem vom VfL Wolfsburg, Hannover 96 und dem SC Freiburg - der FC Bayern hat in einer Meisterschaft vor dem Start der Bundesliga 2018/19 nur Rang zehn erreicht.

Düsseldorf - Ja, es gibt tatsächlich Tabellen und Ranglisten, in denen der FC Bayern nicht auf Rang eins steht. Zugegeben, diese sind meist sportlich nicht die entscheidenden, dennoch lohnt ein Blick auf solche Klassements, schließlich beansprucht Deutschlands Vorzeigeverein in allen Bereichen den Platz an der Sonne.

Wie vor jeder neuen Spielzeit der Fußball-Bundesliga hat eine Jury, die aus Dozenten und Studierenden aus dem Fachbereich Modedesign der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf besteht, die neuen Trikots der Vereine bewertet. Für den FC Bayern sprang am Ende gar nur Rang 10 heraus. Die Begründung: „Der rote Dress der Bayern mit tonigem Rautenmuster und dunkelblau abgesetzten Ärmelbündchen wirkt nicht modern genug. Auch der doppelte V-Ausschnitt ist nicht neu.“ Allerdings kann das Jersey mit einer Sache punkten: „Die eng anliegende Passform und das Climalite Funktionsmaterial sind wie immer top!“

VfL Wolfsburg holt "Trikotmeisterschaft" 2018

Auf Rang eins hingegen landete ein Team, das sportlich in den vergangenen Jahren so gar nichts mehr mit Top-Platzierungen zu tun hatte: Der VfL Wolfsburg. Er darf sich erstmals "Trikotmeister" nennen. Die Jury bewertete das weitgehend in dunklen Grüntönen gehaltene Trikot mit in X-Form gedruckten Streifen auf der Vorderseite als "cool und dynamisch". Es sei nicht "überladen, aber mit schönen Details im Ausschnitt und Nacken" versehen.

Wout Weghorst im schösnten Trikot der Bundesliga 2018/19, dem Jersey des VfL Wolfsburg.

"Auffällig in dieser Saison ist der Trend zu einer meist ruhigen und tonigen Optik. Grafische Muster, Längs- oder Querstreifen, die zum Teil aus feinen, unterbrochenen Streifen bestehen, sind farblich meist dezent abgestimmt", schrieb die Jury. Sie vergab den inoffiziellen Titel bereits zum zwölften Mal. Neben dem Gewinner der vorherigen Saison, RB Leipzig, konnten sich zuvor Vereine wie Borussia Dortmund, der FC Ingolstadt, Bayer 04 Leverkusen und Hannover 96 mit dem Titel des Trikotmeisters schmücken.

Die Jury der Dozenten und Studierenden aus dem Fachbereich Modedesign der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf bewerten die Bundesliga-Trikots 2018/19.

Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Trikots von DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt ("ohne überflüssige Details") und des VfB Stuttgart ("frisch und sportlich"). Auf dem letzten Platz liegt die TSG Hoffenheim. Die Begründung: "Sorry, das geht besser! Da helfen auch keine 3D-Optik oder Silikon-Logos."

Die Rankingliste der Bundesliga-Trikots 2018/19

Platz

Team

Platzierung 2017

1.

VfL Wolfsburg

(10)

2.

Eintracht Frankfurt

(3)

3.

VfB Stuttgart

(16)

4.

Hannover 96

(14)

5.

Fortuna Düsseldorf

-

6.

Bayer 04 Leverkusen

(5)

7.

Borussia Dortmund

(2)

8.

RB Leipzig

(1)

9.

SC Freiburg

(4)

10.

FC Bayern München

(8)

11.

SV Werder Bremen

(6)

12.

1. FSV Mainz 05

(15)

13.

FC Schalke 04

(7)

14.

1. FC Nürnberg

-

15.

FC Augsburg

(17)

16.

Hertha BSC

(13)

17.

Borussia Mönchengladbach

(18)

18.

TSG 1899 Hoffenheim

(11)

Auch interessant

Video: David Alaba verletzt sich im Supercup

fw mit SID/Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare