Ost-Derby gegen Magdeburg

Fan-Randale nach Drittligaspiel in Rostock

Rostock - Nach dem Fußballspiel in der Dritten Liga zwischen Hansa Rostock und dem 1. FC Magdeburg haben Fans randaliert.

Der Polizei zufolge bewarfen etwa 100 vermummte Rostock-Anhänger am Mittwochabend nach dem Spiel das Polizeizentrum mit Steinen und beschädigten Fensterscheiben.

Bereits vor dem Spiel hatten Unbekannte den Fan-Zug der Magdeburger mit Gegenständen beworfen und mit Farbe besprüht. Kurz vor Beginn der Partie kam es vor dem Stadion zu Streitereien zwischen den Fans der beiden Fußballclubs. Die Polizei setzte 85 Beteiligte fest.

Der Schiedsrichter hatte die Partie zweimal unterbrochen, weil Fans beider Mannschaften Pyrotechnik zündeten. Dichter Rauch vernebelte das Spielfeld, die Teams wurden in die Kabine geschickt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare