1. wa.de
  2. Sport
  3. Fußball

Erste Fans von Hansa Rostock treiben in Hamburg ihr Unwesen – Stress mit St. Pauli droht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fans von Hansa Rostock halten ein Transparent mit einer Botschaft gegen den FC St. Pauli hoch.
Hansa Rostock Fans treiben in Hamburg ihr Unwesen – Krawalle auf St. Pauli drohen. © Fotostand/Voelker/imago

Hier brodelt es gewaltig! Die ersten Fans von Hansa Rostock sind bereits in Hamburg eingetroffen und sorgen mit Aktionen gegen FC St. Pauli für Aufsehen. Was droht noch?

Hamburg – Es hatte sich angedeutet. Trotz des Verzichts auf das komplette Gästekarten-Kontingent haben sich zahlreiche Fans von Hansa Rostock auf den Weg nach Hamburg gemacht. Am Sonntag, 24. Oktober 2021, steigt ab 13:30 Uhr das feindselige Duell zwischen Rostock und dem FC St. Pauli im Millerntor-Stadion. Schon jetzt treiben die Anhänger der Rostocker in Hamburg ihr Unwesen – die Polizei ist bereits in Alarmbereitschaft und wird am Wochenende mit mehreren Hundertschaften in der Stadt unterwegs sein.
Mit welcher Aktion Hansa Rostock dem FC St. Pauli schon jetzt den „Krieg“ erklärt, verrät 24hamburg.de* hier.

Die beiden Vereine Hansa Rostock und FC St. Pauli verbindet seit Jahren eine Feindschaft, zumindest was die Fan-Lager der Vereine angeht. Bereits in der Vergangenheit kam es zwischen den Vereinen zu teils gewaltbereiten Auseinandersetzungen. Derzeit geht die Polizei Hamburg davon aus, dass etwa 400 gewaltbereite und gewaltsuchende Rostock-Fans am Wochenende in Hamburg sein werden. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare