An seinem Geburtstag

Sendung abgesagt: Drama um Ex-England-Trainer Hoddle

+
Glenn Hoddle im Einsatz fürs Fernsehen

Der Kollaps von Glenn Hoddle erschüttert den englischen Fußball. Der frühere Nationaltrainer und Ex-Profi ist im TV-Studio zusammengebrochen. Kollegen und der Moderator der Sendung schicken ihm ihre Wünsche.

London - Der frühere englische Fußball-Nationalspieler Glenn Hoddle ist an seinem 61. Geburtstag in einem TV-Studio kollabiert und in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Wie mehrere britische Medien und Kollegen des ehemaligen Englandtrainers berichteten, brach Hoddle am Samstag vor der Ausstrahlung der Fußballshow „BT Score“ in den Räumen des Senders BT Sport zusammen. Die Sendung, in der Hoddle als Experte auftreten sollte, wurde daraufhin abgesagt.

Auch schrecklich: Heli-Unglück! Hubschrauber von Leicester-Boss neben Stadion abgestürzt – Video zeigt Flammeninferno

Keine Details über Zustand von Glenn Hoddle

Details über den Zustand des früheren Tottenham-Profis wurden zunächst nicht bekannt. Jake Humphrey, Moderator von „BT Score“ schrieb bei Twitter, Hoddle sei „ernsthaft erkrankt“.

Humphrey schrieb weiter: „Wir sind alle bei dir, Glenn, und senden Liebe und Stärke.“ Auch BT-Moderator Gary Lineker äußerte sich sehr besorgt und twitterte: „Komm schon, Glenn.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare